Ein Praktisches Beispiel Wie Man NICHT Seine Selbständigkeit Starten Sollte!

selbstaendigkeit-langer-wegVor 2 Tagen kam bei mir ein Schreiben per Email rein, in dem ein junger Mann sein neuen Service anbietet. Alles gut und schön, aber wie er das tat, da musste ich nur den Kopf schütteln, lachen und bemitleiden. Ich dachte mir nur, der Junge muss sehr schnell lernen oder er kann sein Gewerbe ganz schnell wieder abmelden! Aber schaut’s euch selber an. :)

Jeder der mal den Schritt in die Selbständigkeit gewagt hat, kennt das, Gewerbe anmelden, Geschäftskonto, Steuernummer und so weiter und so fort. Und dann dazu natürlich die Kundenakquisition. Kommt auf einem ne Menge zu und man muss so ziemlich vieles planen, erledigen, organisieren bevor man wirklich starten und seinen Service/Produkt auf die Kunden loslassen kann. Es kann ein langer und steiler Weg bis zu dem ersten Kunden werden.

Es gibt aber immer einige, die nicht den Schritt nach dem anderen wählen sondern gleich loslegen, obwohl viele Dinge gar nicht fertig sind oder nur zum Teil. In meinem Posteingang lag ein Schreiben eines jungen Geschäftsunternehmers (23 Jahre), der keine 10 km in der nächsten Gemeinde von mir wohnt. Er warb für seinen Service als Serveradministrator, Web- und PHP-Entwickler. Seine Email machte mich erst ein wenig stutzig, da sie ziemlich allgemein, ja schon fast automatisiert aussah. Angehängt war sein Angebot mit der Datei Bezeichnung “anschreiben_28032009.pdf”, auch nicht gerade sehr professionell.

Hier einmal seine Email:

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei übersende ich Ihnen mein Schreiben vom 28.03.2009 im PDF-Format.
Kein Acrobat Reader? Download unter http://get.adobe.com/de/reader/

Mit freundlichen Grüßen

Mustermann UG (haftungsbeschränkt) i.G. (richtigen Namen ersetzt, aber “UG (haftungsbeschränkt) i.G.” stimmt so)
Geschäftsführer

Hans Mustermann (richtigen Namen natürlich ersetzt)

********************
Mustermann UG (haftungsbeschränkt) i.G.
Musterstr. 13
99999 Musterstadt

Telefon: 0177 777 7777
Fax: 0180 8 888 888 888 * T-Com: 0,14 €/Minute; Mobilfunkpreise können abweichen!
eMail: muster@mustermann.com

Ust.-IdNr. folgt (beantragt)
Geschäftsführer: Hans Mustermann

Klar, warum auch nicht, kurz und bündig? Tach, ich bins! Hab da mal ein Schreiben aufgesetzt, checkt mal die PDF Datei, könnte zwar auch nur ein Virus sein, aber ne, ist schon in Ordnung. Die Firma ist zwar noch in Gründung (i.G.) aber eine kostenpflichtige Faxnummer hab ich mir schon besorgt. :P Ich bin ja auch schon heiß begehrt und außerdem könnt ihr mir ja auch gerne mit eurem Handy faxen, ist ja gang und gäbe, wer schickt denn auch schon was per SMS? Meine Ust.-IdNr. hab ich auch schon beantragt, ist doch super, oder?

Na ja, dachte mir mal, schaust du dir das Anschreiben an, was da wohl drin steht. Aber da kommt es ja noch dicker!

Hier sein Anschreiben als PDF:

An
die Geschäftsleitung des Unternehmens

Freelancer: Serveradministration (Debian/Ubuntu), Web- und PHP-Entwicklung

Sehr geehrte Damen und Herren,

kennen Sie das Problem, Sie haben mehrere Aufträge, die am besten alle zur gleichen Zeit fertig gestellt werden sollen? Oder haben Sie einen Root-Server auf den Sie ihre Kunden Webspace anbieten, aber keiner kümmert sich um die Sicherheit und Aktualisierungen?
Genau hier kann ich Ihnen helfen und arbeit abnehmen. Mit mehr als 9 Jahren PHP Erfahrung, kann ich ihnen bei den sicheren Umsetzungen von Projekten helfen.

Auszug meiner Fähigkeiten:

PHP5

  • CGI / Perl
  • (x)HTML , CSS
  • Javascript, jQuery (Ajax framework)
  • C/C++ unter Linux
  • Serveradministration von Debian und Ubuntu Systemen
  • OpenVPN Administration

Verwendete Programme:

  • phpDesigner 6.2.5.1
  • Adobe Mastersuite CS4 (Photoshop, Illustrator, Dreamweaver usw.)

Auch der Bezug von EDV kann über mein Unternehmen zu günstigen Tagespreisen vorgenommen werden.

Habe ich nun Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie doch Kontakt mit mir auf.

Mit Freundlichen Grüßen

Mustermann UG (haftungsbeschränkt) i.G.

Geschäftsführer

Hans Mustermann

Bank
BLZ: folgt
Konto: folgt
BIC: folgt
IBAN: folgt

Amtsgericht Musterstadt
HRB folgt
Firmensitz: Musterstadt
Geschäftsführer: Hans Musterstadt
Ust.-IdNr: folgt (ist beantragt)

Der Header im Schreiben war ganz ok und der Inhalt auch, die Anrede war ja auch sehr persönlich aber BLZ, Konto, BIC, IBAN, HRB folgt?!?! Ust.-IdNr. ist beantragt?!?! Ähh wat, mein Junge krieg mal erstmal deinen Akt zusammen, natürlich ist das eine Lauferei und dauert alles bis man alle Daten hat, aber warum nicht erst alles erledigen und dann auf die potenziellen Kunden losgehen?

Wenn ich die Daten noch nicht habe, dann gebe ich sie einfach noch gar nicht erst an. Der potenzielle Kunde muss den Eindruck haben, das ihn eine gestandene, erfahrene, erfolgreiche Firma anspricht und nicht jemand, der gerade dabei ist seine Firma erst zu gründen. Ich bin ja echt gespannt wie viele Neukunden er durch diese Aktion akquirieren wird, aber allzu viele können es ja nicht sein. Wenn doch, müssen das schon welche sein, die absolut keine Ahnung haben oder aus irgendwelchen Gründen total verzweifelt sind.

Seine Webseite und XING Profil

Ich hab mir dann mal seine Webseite angeschaut Verwundert war ich, das er .eu verwendet in seinem Schreiben anstatt .com, obwohl er die auch hat. Seine Webseite besteht zur Zeit aber nur aus einer Impressum Seite und mit vielen “folgt” Einträgen. Aber die 0180 Nummer ist natürlich schon drin. :)

Nach kurzem googeln bin ich dann auf sein XING Profil und auf seine persönliche Webseite gelandet, die auch nicht viel mehr als ein übersichtliches Impressum mit Kontakmöglichkeiten anbot, aber auch da, der Lacher:

Seite ist vorrübergehend nicht zu erreichen.
Technischer Defekt am Motherboard!

Ähh, wie war das nochmal in seinem Schreiben “Oder haben Sie einen Root-Server auf den Sie ihre Kunden Webspace anbieten, aber keiner kümmert sich um die Sicherheit und Aktualisierungen? Genau hier kann ich Ihnen helfen und arbeit abnehmen.”

Also ich glaube er braucht erst mal selber Hilfe, vielleicht sollte ich ihm einen zuverlässigen Serveradmin empfehlen. Der für Support nicht sooo viel verlangt wie unser Kandidat hier, denn weiter geht’s auf der Seite:

ICQ: 111111111 * Keine Supportanfragen!
Skype: max-mustermann * Supportanfragen sind Kostenpflichtig!

Mobil: 0170 888 8 888 * KEIN SUPPORT!
Telefon: 0900 8 888 888 888 * T-Com: 1,49 €/Minute; Mobilfunkpreise können abweichen!
Telefax: 0180 8 888 888 999 * T-Com: 0,14 €/Minute; Mobilfunkpreise können abweichen!

Der Junge wird ganz viel Geld in der Zukunft verdienen, ein ganz schlauer! Support gehört wohl nicht zu seinem Service, nur gegen bares. Dafür, dass er keinerlei Referenzen hat, Unternehmen in Gründung besitzt, ist das schon starker Tobak und eine gewisse Dreistigkeit. Wenn er meint, er könnte somit Kunden gewinnen, dann kann er gleich einpacken.

Das einzige was er vielleicht zu bieten hat sind seine 9 Jahre Erfahrung mit PHP. Also mit 14 Jahren, wow. Hmm, hab ich eigentlich in meinem Resume angegeben dass ich schon vor 14 Jahren mit Photoshop den ersten Kontakt hatte und Flyers für die Klassen- und Abiparties gemacht habe? Ich glaube nicht. Laut XING hat der Junge Mann nur 1 Jahr BERUFLICHE Erfahrung und davor eine Ausbildung als Bürokaufmann für 2 Jahre absolviert. Ich denke da ist doch ein kleiner aber feiner Unterschied. :)

Sehr interssant bei XING waren auch folgende Einträge unter anderem bei

Ich suche: Großhändler für EDV und Erotik

Ich biete: Erotikartikel

Aha, also er ist nicht nur auf Serveradministration oder Webentwicklung fixiert, sag das doch gleich. :)

Ich weiß gar nicht ob ich dem Jungen überhaupt zurückschreiben soll, und was? Einserseits würde ich ihm liebend gerne unter die Arme greifen aber andererseits sieht es mir bei ihm eher danach aus das schnelle Geld zu verdienen, wie z.B. durch Supportanrufe auf seine 0180 Nummer und es steckt nichts dahinter. Nicht mal eine gewisse Ideologie, dass er das, was er macht, gerne macht und auch kann. Entweder er lernt sehr schnell oder seine Selbstständigkeit gehört bald der Vergangenheit.

Wie seht ihr das? Was soll ich ihm zurücschreiben? Könntet ihr noch andere Tipps ihm geben? Oder soll ich es bleiben lassen und ihm einfach dankend absagen?

Falls der Betroffene durch irgendeinen Zufall das lesen sollte, oder sich auch Andere angesprochen fühlen, dann lernt daraus, kauft euch auch vielleicht ein Buch, googelt im Internet wie man die Selbständigkeit richtig anpacken sollte, aber macht es um Gottes Willen nicht so!

Tags: , , ,

27 Leser haben geniale Kommentare hinterlassen

  1. avatar #1 - diltigug Says:

    Schick´ ihm doch einfach den Link zu Deinem Artikel. Da hast´ ja alles schön aufgelistet.

  2. avatar #2 - Alex Says:

    @diltigug, du hast schon Recht, aber meinst du er fühlt sich nicht dann vorm Kopf gestoßen? Vielleicht sollte ich ihm das ein bißchen schonender beibringen. ;)

  3. avatar #3 - Marcel Says:

    Hi Alex!

    wie schon gesagt… sehr geiler Beitrag.
    Ich habe den gerade noch einmal gelesen und hab wieder einmal Tränen gelacht.

    Gib dem Jungen ruhig mal einen Wink mit dem Zaunpfahl … oder besser gleich mit dem ganzen Zaun.

    Gruß
    Marcel

    PS: Cooles Design (so einfallsreich und stillvoll) *g* :-)

  4. avatar #4 - Alex Says:

    Moin Marcel, danke fürs Kompliment fürs Theme. Hab auch schweisstreibende 2 Minuten daran gesessen das hinzukriegen. Aber ich muss ja den dummen FeedBurner Fehler finden.

    Tja, ich denke ich werde ihm einfach schreiben, dass er doch einiges anders machen sollte.

  5. avatar #5 - schoberto Says:

    Ja gib ihm ruhig mal den Link. Er wird es sonst über 3 Ecken erfahren und das ist noch härter.

    Gruss

    schuberto

  6. avatar #6 - schoberto Says:

    Mist, ich wollte doch das geile Volgel-thumb haben. Jetzt bin ich halt der Steinbock! ;)

  7. avatar #7 - Ralf Says:

    Was mich beeindruckt hat ist ja der Fakt, dass er noch keine Müde Mark.. tschuldigung.. keinen müden Euro verdient hat und sich schon die Adobe Mastersuite in der neuesten Version leisten kann, die ja bekanntlich auch mal was mehr als ein Taschengeld kostet.

    Na da hat wohl Oma gesponsort oder die ist vom Laster gefallen. So kann man die Softwarefirmen natürlich auch auf sich aufmerksam machen. Respekt.

  8. avatar #8 - Alex Says:

    @schoberto, werde ich auch wohl machen. Hoffe ich komm dadurch nicht ein wenig Klugscheisserisch daher. Sorry, nur ich hab bloß’n Vogel und ihr null Bock. ;)

    @Ralf, das stimmt wohl, auch noch die neueste Version, na gut, kann sein, dass er nur labert und beeindrucken will oder ich denke eher vom Onlinelaster gefallen. Aber das sind ja nur Vermutungen, wir gehen einfach stark davon aus, er hat ne tolle Oma. :D

  9. avatar #9 - Ralf Says:

    Nur Schade, dass er mit der tollen Oma immer nur über irgendwelche russischen oder türkischen Server sprechen kann… ;-)

    Aber du hast Recht.. Im Zweifel zu Gunsten des Delinquenten … Er hat ‘ne tolle Oma.

    Klugscheißerisch hin oder her, aber ich denke du solltest ihm das schon mal stecken. Der rennt doch sonst mit der Vorgehensweise offenen Auges ins Messer. Naiv und unwissend kann man ja sein, aber in dem Business sollte man äußerst lernbereit sein, sonst gibt’s Bauchlandung.

  10. avatar #10 - Alex Says:

    Das stimmt Ralf, wäre ja auch nur zu seinem Besten. Hoffe er denkt das auch.

  11. avatar #11 - Photoshop Preis Says:

    Hi, Danke für Deinen Beitrag “Ein Praktisches Beispiel Wie Man NICHT Seine Selbständigkeit Starten Sollte! » Beispiel, Kundenakquisition, Selbstständig, Start » Blog Drauf”! Schreib weiter so…! Gefällt mir sehr gut!

  12. avatar #12 - Alex Says:

    Danke, werde mir Mühe geben, vorausgesetzt ich bekomme mehr solcher Emails.

  13. avatar #13 - datenkind Says:

    Warum ihm das zukommen lassen? Wer so blauäugig in die Selbstständigenfalle rennt, dem ist meines Erachtens nicht zu helfen. Dass man nicht alles wissen kann, ist völlig in Ordnung und es gibt genügend Stellen, die einem helfen (bin seit 6 Monaten selbstständig).

    Aber wer nicht einmal ein gewisses Maß gesunden Menschenverstand mitbringt, muss zwangsläufig auf die Schnauze fallen. Wenn derjenige dann den Arsch in der Hose hat, steht er auf und macht anständig weiter. Spreu und Weizen sag ich nur.

  14. avatar #14 - Alex Says:

    Moin Datenkind :)

    Das sollte man eventuell machen, aber es würde mich ja schon interessieren was er denn überhaupt darauf antwortet. Es könnte ja witzig werden. ;)

    Spreu und Weizen trifft es genau.

  15. avatar #15 - KChristoph Says:

    Na Alex, für welche “Vorgehensweise” hast Du dich entschieden …
    Mir fällt ganz spontan, abgeleitet aus einem Teil des Beitrages #13 [... gesunder Menschenverstand]folgendes ein:
    Wenn z.B. Politiker bzw. Menschen mit guter Ausbildung (was auch immer das bedeuten mag) ihren gesunden, “unvergifteten” Menschenverstand in’s Spiel bringen würden, dann, ja dann sähe vieles menschenfreundlicher aus …

    Meine Vermutung: Der junge Mensch ist Absolvent einer “Schnellschußmaßnahme” des Arbeitsamtes oder einer ähnlichen Einrichtung …
    Witzig ist die Geschichte nicht.
    Spreu und Weizen trennen.
    Das ist zu einfach benannt.

    Schick’ ihm den Link mit einer kurzen neutralen Bemerkung …

  16. avatar #16 - Alex Says:

    Hi KChristoph, japp, werde ich auch machen. Hatte ich gestern noch gedacht, ihm den Link zu schicken. Ich hoffe er lernt auch daraus und zieht das Positive aus seinen Fehlern. Bin ja mal gespannt er hier dann auch kommentiert.

  17. avatar #17 - Der Schreiber! Says:

    Hallo Alex!

    Erst mal vielen Dank!

    Erstmal um das klar zustellen: Wer mit einen Gewerbe startet muss zuvor investieren, gut das MasterSuite hatte ich schon mit meinen Einzelunternehmen erworben. So Teuer ist das nun auch nicht.

    Mein erster Kontakt mag sicher nicht der beste gewesen sein. Meine Referenzen sind jedoch besser. Ansonsten was soll ich mich jetzt rechtfertigen, was stimmt das stimmt.

    Achja viele Unternehmen wollen ein Fax senden können. Ist bei bestehenden Partnern und Kunden auch so. Aber wenn man kein Festnetz hat bleibt momentan nur die Alternative Fax2eMail.

    Ansonsten macht mal weiter. Vielleicht bekommt ihr ja noch mehr lustiges von mir. :-) Bin ja noch Jung und habe viel Zeit euer langweiliges Leben zu belustigen. :-P

    P.S.: Legastenie ist keine Straftat, Rechtschreibfehler dürft ihr also behalten.

  18. avatar #18 - Der Schreiber! Says:

    Achja btw. meine “Private” Webseite aka mein Blog war zuvor auf einen anderen Webserver.
    Der auch schon seine 4 Jahre hatte.

    Viele Spieler meiner BrowserGames haben mich immer gerade dort kontaktiert wo ich keinen Support anbiete. Dafür gibt es ein Support System. Daher unteranderem die Hinweise auf meiner Privaten Seite.

    x-D Wenn ich darüber nachdenke, man kann jeden was schlechtes… Bin gerne für euch jemand über den ihr euch “Aufgeilen” könnt.

    Ansonsten vielen Dank! Werde aufjeden fall dran arbeiten.

  19. avatar #19 - Alex Says:

    So Leute, wie ihr seht hab ich ihm geschrieben. Finde auch sehr gut, dass er mir eine Email geschickt hat und auch hier antwortet.

    @Der Schreiber, schön dass du dich dazu meldest. Also keine Sorge, dir will sicher keiner was Schlechtes. Und klar, Schadenfreude ist die größte Freude, aber wie gesagt, es hat keiner böse Absichten, will sich daran Aufgeilen oder sonst was. Also ich hoffe einfach mal, du wirst das Positive aus der Sache rausziehen.

    Das deine Referenzen besser sind, kann keiner erahnen, dann ist es umso mehr Schade, dass du die Referenzen nicht hervorhebst und dein wahres Können dem neuen Kunden preis gibst. Kein Wunder, dass ich die einzigste Reaktion von allen Angeschriebenen war. Das aber dein Steuerberater empfohlen hat, dass du schon Kunden einfach mal drauf los kontaktieren sollst, finde ich schon fahrlässig. Der sollte doch als Selbständiger selber wissen worauf es ankommt. Nämlich der Erste Eindruck!

    Auch wenn das Finanzamt und Handelsregister länger brauchen, wie du sagtest, dann wartet man oder tritt den Leuten in den Hintern. Wegen dem Fax, da kann ich nur sagen, die bestehenden Partner oder Kunden verlangen noch eher eine Festnetznummer als ein Fax. Vielleicht solltest du das doch investieren + Fax und somit dem Kunden günstige Kommunikationswege zur Verfügung stellen. Mit ner gescheiten Fritzbox kannst du auch Faxe auf deine Email umleiten. Da brauchst du kein Faxgerät.

    Aber wie schon gesagt, hier will dich keiner belustigen oder Schlechtes tun, deswegen bleibst du ja auch anonym. Es sollte nur ein Beispiel sein, wie man die Selbständigkeit nicht angeht. Und ausserdem weisst du jetzt vielleicht warum keiner dir geantwortet hat und was man verbessern kann. :)

  20. avatar #20 - Der Schreiber! Says:

    Danke Alex,
    war gestern eh etwas reizbar :D

    Heute habe ich dafür gleich 3 Aufträge bekommen. Sogar von einem Unternehmen den ich schrieb.

    Alex, was die Referenzen angeht, darf ich nicht alle Öffentlich machen. Eigentlich schade.

    Das mit dem Telefon ist schon auf den Weg, Terrorkom lässt Grüßen. Wo leider einige andere Unternehmen nichts für können. Termin war eigentlich zum 08.04.2009.

    Ansonsten sehe ich das hier mit der “anprangerung” auch nur als Ansporn. Wenn du aber Referenzen sehen willst kann ich dir gerne welche zu verfügung stellen.

    Grüße

  21. avatar #21 - Alex Says:

    Hey Schreiber, das freut mich für dich. :)

    Würde mich freuen, wenn du die Referenzen mal rüberschickst. Wäre interessant.

  22. avatar #22 - KChristoph Says:

    Auch ich freue mich, daß dieses Thema, jezt auf etwas anderer Ebene, wieder belebt wurde.
    Ich erinnere mich gerade an einen Menschen, der mir vor Jahren schon einmal begegnet ist:
    http://legasthenieistkeinescha.....iner-wird/

  23. avatar #23 - Alex Says:

    @KChristoph, Respekt für sowas, dafür zieht man den Hut!

  24. avatar #24 - KChristoph Says:

    Ergäjnzung zu diesem Thema: http://www.bloggerpatenschafte.....-zu-outen/

  25. avatar #25 - Lars-Michael Lehmann Says:

    Hallo in die Rund,

    Bloggen lohnt sich Ihr Lieben, besonders über Nieschenthemen, die niemand bedienen kann. Die Legasthenie hat mich eben bis heute zum Legasthenieexperten gemacht, aber dass kam vom Comming-Out…

    Heute staune ich immer wieder, was sich alles daraus entwickelt hat. Die Legasthenie ist eben viel mehr, als uns die anderen Experten einimpfen wollen. Man darf sie sogar als ungeheures Potenzialcocktail verstehen…

    Lars-Michael Lehmann

  26. avatar #26 - KChristoph Says:

    Hallo Lars,
    das freut mich für dich, erinnert mich gleichzeitig daran, sich “Einzigartigkeiten” nicht unbedingt ausreden zu lassen. // Noch ein kleiner Anhang von mir:
    http://selbsthilfehannover.de/?page_id=6
    KChristoph

  27. avatar #27 - Conny Says:

    Hi Alex,

    danke für den Post, ich hab mich fast Schlapp gelacht. Nunja..was ist den mit ihm geworden…er müsste ja mittlerweile Millionär sein bei dem was er alles anbietet :-D

    Grüße aus Erfurt


RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.