Zitronensaftdiät – 39 Fragen Und Antworten!

Beitragsserie Zitronensaft Diät:

  1. Zitronensaftdiät – 39 Fragen Und Antworten!

I did it again! Nach knapp über einem Jahr war es wieder soweit und ich dachte mir, jetzt musste mal wieder deinen Körper reinigen. Mutters Küche hatte einen zu sehr verwöhnt und die wenige Bewegung, die ich, aufgrund meines Jobs und der wenigen Freizeit, hatte, unterstützte nicht gerade meinen Gesundheitszustand.

14 Tage ernährte ich mich wieder nur vom Zitronensaft, Wasser und ein wenig Tee. Diesmal war der Zitronensaft gar nicht mal so schlecht. Lag es vielleicht an den Zitronen aus Europa anstatt aus Amerika oder lag es eher daran, dass ich jedes Glas diesmal frisch zubereitet habe, anstatt eine 4 Liter Flasche fertig zu machen und dann die nächsten 2 Tage davon zu trinken? Ich denke das Letztere. 🙂

Wie fühlte ich mich während der 14 Tage Zitronensaft Diät?

Blendend! Als ich wieder mit der Reinigung anfing befürchtete meine Freundin, jetzt werde ich schlecht gelaunt, hungrig und müde rumlaufen. Dem war überhaupt nicht so, ich war topfit, hatte zwar am Anfang einen leichten Kopfschmerz und ein bisschen Schwindelgefühl, aber nur weil ich auch zu wenig am Anfang getrunken habe. Aber ich fühlte mich leicht. War immer super gut zufrieden und ich brauchte bloß 4 Stunden Schlaf und konnte am nächsten Morgen Bäume ausreißen. Natürlich gilt das nicht für jeden, manch einer ist auch sehr müde während der Zeit, schlecht gelaunt und hat starke Kopfschmerzen. Ich denke jeder Körper nimmt es anders an und es kommt auch auf die Einstellung an, die man mit bringt.

Wie fühle ich mich nach der Zitronensaft Diät?

8 Kilo leichter, meinem Knie geht es besser. Fühle mich fitter, viel mehr Lust auf Bewegung. Ich bin schneller satt und somit sind die Portionen kleiner. Auch der Appetit auf Gesundes ist größer, manchmal bevorzuge ich einen leckeren Salat gegenüber einem saftigen Steak. Es ist sicherlich ein guter Start zu einer gesunden Ernährungsumstellung.

Vorher – Nachher!

Hier könnt ihr ein Foto, vor den 14 Tagen sehen (links) und nach den 14 Tagen (rechts), mir fällt nicht allzu viel auf, also nicht signifikant, aber meine Freundin fand schon einen großen Unterschied zu sehen. Auf Fälle fühle ich mich wieder wohler und die Jeans konnte ich ohne öffnen des Knopfes einfach ausziehen! 😛

zitronensaft-diaet-vorher-nachher

Wer will, der kann mir gerne mal seine vorher –nachher Fotos mit dem Betreff „Master Cleanser Vorher Nachher“ an afrison (et) web.de senden. Dann mach ich mal eine kleine Fotogalerie. Wäre doch witzig oder? Und ein zusätzlicher Motivationsschub für alle anderen!

FAQ – Fragen über Fragen – und endlich auch Antworten

Als ich letztes Jahr über meine positive Erfahrung berichtet habe, hätte ich nie gedacht wie populär dieser Beitrag sein würde, knapp 30.000 Leser und über 390 Kommentare auf der deutschen Seite und knapp 10.000 Leser sowie über 240 Kommentare auf der englischen Seite und täglich werden es mehr. Würde mich freuen, wenn noch mehr solcher Beiträge so erfolgreich wären. 😉
In den vielen Kommentaren, die sich kaum einer alle durchlesen kann, traten viele interessante, ungewöhnliche aber vor allem wiederholende Fragen auf. Deswegen dachte ich mir, dass ich alle wichtigen Fragen aus beiden Sprachen zusammenstelle und sie euch hier präsentiere. Falls immer noch Fragen offen sind, könnt ihr sie natürlich im Kommentarbereich stellen, vielleicht wird sie später in die FAQ Liste hinzugefügt.

  1. Was genau ist die Zitronensaft Diät (Master Cleanser)?
    Die Zitronensaft Diät hilft den Körper zu entgiften und zu reinigen, genaueres könnt ihr hier lesen.
  2. Was brauche ich für die Zitronensaft Diät?
    Alle Angaben findet ihr hier.
  3. Gibt es eine Übergangsphase nach der Entgiftung, die ich zu beachten habe damit sich der Körper wieder an normales Essen gewöhnt?
    Ja, die Übergangsphase ist auch sehr wichtig, alle Details findet ihr hier.
  4. Darf ich wirklich nichts außer Zitronensaft, Tee, Wasser, Salzwasser trinken oder essen?
    Nein, gar nichts, Punkt! Alles was ihr sonst noch zu euch nimmt, verschmutzt euren Körper und der Sinn der Reinigung ist hinfällig. Ausnahme vielleicht ein Kaugummi ohne Zucker kauen. Aber nicht schlucken, die Frage gab´s nämlich auch schon. 🙂
  5. Wie lange muss ich die Zitronensaft Diät mindestens machen?
    Sinnvoll wären mindestens 3 Tage, also 10 oder 14 Tage müssen nicht sein. Nur müsst ihr, nach jeder Diät, egal wie lange, die 4 Tage der Übergangsphase beachten.
  6. Wie lange sollte man die Zitronensaft Diät höchstens machen?
    Allerhöchstens 40 Tage, wobei man bei so langer Zeit einen Arzt aufsuchen sollte und checkt ob alles sonst in Ordnung ist um so lange diese Diät zu machen. Ich denke 2 bis 3 Wochen ist das höchste meiner Gefühle.
  7. Ist die Zitronensaft Diät perfekt zum Abnehmen?
    Nein, sie ist zur Reinigung deines Körpers von Giften, eine Entgiftungskur. Der Gewichtsverlust ist ein positiver Nebeneffekt.
  8. Ist die Zitronensaft Diät ein perfekter Start für eine Ernährungsumstellung?
    Ja, absolut, das Hungergefühl nach fettigen und füllenden Mahlzeiten ist nicht mehr so stark. Das Verlangen nach leichter Kost wird nach der Diät größer sein. Man ist schneller satt, ergo man ist nicht so viel.
  9. Gibt es einen Jojo Effekt?
    Den gibt es bei jeder Diät oder Fasten wenn man sich wieder falsch ernährt. Das hängt nicht von der Zitronensaftkur ab, sondern von jedem selber. Viele fühlen sich aber nach der Diät frisch und aktiv, so dass sie wieder mehr Bewegung haben oder wieder mehr Sport treiben. So bleibt der Jojo Effekt aus. Ganz wichtig ist auch die Übergangsphase nach der Diät. Falls man die Diät 7 oder mehr Tage macht, ist der Magen auch kleiner und man wird schneller satt, dementsprechend weniger Kalorienzunahme. 🙂
    Kleiner Tipp, wenn man das Gewicht halten will muss man ja nicht auf alles leckere verzichten. Da gibt es die 20/80 Regel. Esse meist gesund (80%) aber verzichte nicht andauernd auf leckeres, sondern gönn dir auch ab und zu was deftiges (20%).
  10. Als jahrelanger Vegetarier habe ich auf einmal wieder Hunger auf Fleisch während der Diät, ist das normal?
    Anscheinend schon. Zumindest berichteten mehrere Leser von diesem Phänomen, ziemlich witzig.
  11. Welche Tage sind am Schlimmsten?
    Die meisten berichten vom 1. und 3. Tag, dass sind die schlimmsten. Nach dem 3. Tag fühlten sich die meisten viel besser, ohne Probleme.
  12. Sind Kopfschmerzen und Schwindelgefühl/Kreislaufprobleme normal?
    Ja, bei einigen mehr, bei anderen weniger. Meistens hilft es aber einfach mehr Wasser und Zitronensaft zu trinken und dem Zitronensaft mehr Ahornsirup hinzuzufügen. Häufig geht es aber nach den ersten 3 Tagen weg. Wer besonders Kopfschmerzen hat, der sollte noch extra 2 Teelöffel Ahornsirup in ein 0,2 Liter Wasser rein tun und trinken, wenn möglich keine Tabletten nehmen. Sehr sehr selten muss man sich auch übergeben, das ist aber normal, der Körper versucht den Müll zu entsorgen, und das manchmal auf den schnellstmöglichen Weg.
  13. Wie viel Zitronensaft sollte ich jeden Tag trinken?
    Mindestens 2 Liter am Tag, wenn gewünscht noch mehr, dem Ganzen sind keine Grenzen gesetzt.
  14. Wo finde ich den Ahornsirup?
    Häufig gestellte Frage, manch einer findet sie in guten Supermärkten, Reformhaus, Apotheken oder gut sortierten Bioläden, oder Rossmann, REWE, Coma, Metro oder DM. Einfach mal nachfragen. Sonst online, wobei ich keinen mit Grad B gefunden habe:
    ahornsirup.ch Versand geht auch nach Deutschland
    excango.de
    geizkragen.de
  15. Welchen Grad Ahornsirup muss ich kaufen?
    Der perfekte Grad ist B unter Umständen auch C, A ist zwar der gereinigte, aber hat nicht alle Inhaltsstoffe mehr drin, da er ja gefiltert wurde. Aber wenn man keinen anderen außer Ahornsirup Grad A findet, dann geht der aber auch.
  16. Kann ich auch was anderes anstatt Ahornsirup nehmen?
    Nein, auf alle Fälle kein Honig, manche haben aber auch schon Zuckerrübensirup oder Molasse empfohlen. Da hab ich leider keine Erfahrungskenntnisse und keiner der Leser. Wer es mal ausprobiert, der sollte mal gerne darüber berichten.
  17. Warum muss ich eigentlich Abführtee trinken, wenn ich sowieso keine feste Nahrung zu mir nehme?
    Damit deine Darmtätigkeit erhalten bleibt und du scheidest auch die letzten Reste aus deinem Körper aus, somit kommt es zur totalen Reinigung.
  18. Wo finde ich Abführtee?
    Eigentlich in jedem guten Supermarkt, ansonsten in der Apotheke
  19. Gibt es Alternativen zum Abführtee?
    Ja, einige Leute trinken Sauerkrautsaft, soll auch gut schmecken, hab ich aber noch nicht probiert. Manch einer nimmt auch Glaubersalz.
  20. Wie oft sollte ich den Tee trinken?
    Bei vielen Abführtees wird empfohlen nicht mehr als 2 Tassen am Tag zu trinken. Am besten einmal morgens und abends. Wer es nicht so gut verträgt sollte nur einmal am Tag den Tee trinken oder alle paar Tage.
  21. Kann ich auch anderen Tee zwischendurch trinken?
    Ja, aber keine Früchtetees und ohne Zucker, Süßstoff oder Milch und man sollte nicht allzu oft einen anderen Tee trinken sondern am besten beim Abführtee bleiben.
  22. Muss ich bei einem Abführtee den ganzen Tag auf die Toilette?
    Nein, nicht wirklich, aber ohne den Tee oder Salzwasser, müsstet ihr nach einigen Tagen gar nicht mehr auf die Toilette. Also keine Sorge, man kann ganz normal auf die Arbeit gehen und den Tee trinken.
  23. Wo finde ich Cayenne Pfeffer?
    Cayenne Pfeffer findet man eigentlich in jedem Supermakrt im Gewürzregal.
  24. Wieviel Cayenne Pfeffer sollte man zugeben?
    Wirklich nicht zu viel! Für ein Glas höchsten eine sehr kleine Prise. Häufig fügt man zuviel hinzu und es schmeckt nur noch scharf und ekelig. Besser immer etwas ausprobieren.
  25. Kann ich statt Cayenne Pfeffer auch normales nehmen?
    Nein, es sollte wirklich schon Cayenne Pfeffer sein.
  26. Welches Wasser soll ich trinken?
    Das ist egal, stilles Wasser oder Mineralwasser, beides geht.
  27. Wie oft sollte ich das Salzwasser trinken?
    Also ich habe es immer nur einmal die Woche getrunken, da empfehle ich aber das am Wochenende zu tun, denn dann kann es passieren, dass man ziemlich häufig muss. Es ist aber keine Pflicht das Salzwasser zu trinken, der Abführtee reicht auch. Aber das Salzwasser macht noch einmal so eine richtige Grundreinigung.
  28. Kann man weiterhin Sport treiben?
    Ja, das ging bei mir und bei vielen anderen ohne Probleme. Man sollte es aber nicht übertreiben. Außerdem regt die Bewegung die Verdauung an.
  29. Kann ich den Zitronensaft auch mal pur trinken?
    Klar, das ist kein Problem, wer es zwischendurch mag.
  30. Muss der Orangensaft frisch gepresst sein wenn ich die Diät beende?
    Ja, auf alle Fälle, keinen normalen O-Saft aus dem Supermarkt, auch nicht wenn es der teuerste ist und mit Fruchtfleisch. Es muss wirklich ein frisch grepresster O-Saft sein.
  31. Kann ich anstatt O-Saft auch einen anderen Saft trinken, wenn ich von der Diät runter gehe?
    Ich denke schon, sollte aber auch frisch gepresst sein.
  32. Muss das Gemüse für die Gemüsesuppe frisch sein, oder kann ich auch eine Suppe aus der Dose oder Packung essen?
    Auch hier gilt, wirklich nur frisches Gemüse für die Suppe.
  33. Kann man die Diät im Teenageralter auch schon machen?
    Meine persönliche Meinung? Nein, in jungen Jahren ist man eigentlich noch ziemlich fit, oder kann es noch werden. Da ist Sport und einfache gesunde Ernährung die beste Lösung.
  34. Auch gut für Haare, Nägel und Haut?
    Anscheinend schon, war bei mir und vielen anderen so. Die Haut war viel zarter und rein. Bei einigen kam es aber zuerst zu Hautausschlag oder Pickeln, am Ende war die Haut aber total rein und zart. Auch die Nägel und Haare sollen wieder gesünder aussehen.
  35. Guter Schlaf und mehr Energie?
    Viele berichten über einen sehr guten Schlaf und viel Energie während der Diät. Das kann ich nur bestätigen!
  36. Schlechter Atem und Körpergeruch?
    Bei einigen kommt es vor, dass sie während der Zeit einen schlechten Atem haben und leichten Körpergeruch, weil die Gifte aus dem Körper dringen. Einige haben auch einen komischen Belag auf der Zunge, das alles geht aber weg, sobald man die Diät beendet.
  37. Was kann man gegen Heisshunger machen?
    Sofort ein Glas Zitronensaft trinken. Oder einfach den Punkt zwischen Oberlippe und Nase drücken, soll auch helfen!
  38. Und wenn ich der Verführung doch nicht widerstehen konnte?
    Wenn du doch genascht hast, oder einen Kaffee ausversehen verschluckt hast, dann betrügst du dich nur selber. Auch wenn es nur ein kleiner Happen war oder nur ein Schlückchen, es geht hier primär um die Reinigung deines Körpers. Auch mit kleinen Mengen zögert sich die Reinigung wieder hinaus. Also lass es lieber, dir selber zuliebe. Wenn doch, dann ist das zwar keine Katastrophe und du kannst die Entgiftungskur weitermachen, aber den Sinn und Zweck magst du damit vielleicht vertan haben. Also bleib stark und du erlebst ein neues Ich mit innerer Willenskraft und äusserer Leichtigkeit!
  39. Gibt es ein Buch über die Zitronensaftkur?
    Ja, ich hatte zwar nur das englische Original, aber es gibt auch ein deutsches Buch.

Weiterhin berichten viele über Rückgang von Entzündungen und Schmerzen in Gelenken. Aufgabe von rauchen und Kaffee trinken und im allgemeinen besseres Wohlbefinden.

Noch offene Fragen, Erfahrungen oder einfach nur einen Informationsaustausch oder andere motivieren? Dann hinterlässt einfach einen Kommentar, ich würde mich freuen!

129 Leser haben geniale Kommentare hinterlassen »

  1. avatar #1 - Miriam Says:

    Muss man den abfürhtee trinken , und wenn ja wann??????

  2. avatar #2 - Chaaaarly Says:

    Hallo Alex,

    Meine Freundin möchte diese Entgiftung auch gerne machen.Allerdings ist Sie Diabetikerin. Kann Sie etwas anderes als Ahornsirup verwenden.
    LG Chaaaarly

  3. avatar #3 - monika Says:

    Hallo, ich habe die Kur angefangen, konnte diesen Zitronen/Ahornsaft nach dem zweiten Tag nicht mehr trinken, mir wurde fast schlecht dabei. Seither fuege ich noch 1/4 Tomatensaft hinzu, und es wurde für mich zu einem wohlschmeckenden Trunk! Das mache ich jetzt schon seit 16 Tagen und es geht mir prima. Es fühle mich besser als vorher und habe auch merkbar abgenommen. Eine ausfuehrliche Beschreibung von der Originalkur findet Ihr hier:http://www.samana.at/Thomas_Ru.....ftkur1.pdf

  4. avatar #4 - monika Says:

    Hallo, statt der Salzwasserspuelung kann man auch 1/2 tl. gruenes Pulver von Madal Bal nehmen. http://www.gezondheidswebwinke.....-gram.html

    Ich mache diese zitronensaftkur nun seit 16 Tagen und fuege zu jedem Glas 1/4 Tomatensaft, um den Geschmack zu verbessern. Auch Tomatensaft wirkt reinigend und entgiftend, also es kann meiner Meinung nach prima kombiniert werden mit dieser Kur. Unter diesem Link findet ihr eine genaue Beschreibung der urspruenglichen Zitronensaftkur (20 Seiten): http://www.samana.at/Thomas_Ru.....ftkur1.pdf

  5. avatar #5 - Femi Says:

    Hallo zusammen , ich versuche seit Monaten abzunehmen , irgendwie bleiben die Kilos hartnäckig an mir dran, möchte auch die Kur anfangen brauche viel mutivation.

  6. avatar #6 - Zitrone - Says:

    Hi
    Hatte da mal eine frage !
    Ich habe gehört das man bei der zitronen diät ( Master cleanser )
    Nix anderes außer Wasser verliert ( oder abnimmt )
    Stimmt das ?
    Ich dachte ja eher an fett abbauen … „0“ ( möchte so gerne mehr fett verlieren ) !! …( abnehmen )
    Danke …

  7. avatar #7 - Mila Says:

    Also ich würde von allen Diäten die Finger lassen, vor allem von einer Zitronensaft Diät … das kann ja nicht gesund sein. Ich kann jedem nur den Blog hier empfehlen abnehmcode.com/blog
    Da erfährt man wie man gesund abnehmen kann!

  8. avatar #8 - Indra Says:

    Hey,
    würde gerne mal die Erfahrungswerte anderer hören: wie viele mittelgroße Zitronen nehmt ihr pro Tag zu euch?
    Habe die Diät gerade wieder angefangen, nachdem ich sie schon 2x mit Erfolg durchgeführt habe, immer so ca. 5 Tage, in denen ich jeweils 4-5 kg (von 80 auch ca. 75) verloren habe. Auch Entzündungen in Knie und Hüftgelenk waren danach jedesmal so gut wie verschwunden.
    Ich nehme ca. 2-3 Zitronen pro Liter, aber weniger Sirup wie angegeben, dafür mehr Chilli. Das heißt, im Laufe des Tagen komme ich bei 3 l Getränk auf ca. 5 Zitronen. Ist das zu viel?

  9. avatar #9 - polly Says:

    hallo alex
    ich muß medikamente nehmen. kann ich trotzdem die saftkur machen?

  10. avatar #10 - Cinderella Says:

    Hallo .. Ich habe da mal eine Frage und zwar habe ich vor 4 monaten entbunden und stille mein kind voll .. nun würde ich gern wissen ob ich das auch während der stillzeit für ein paar tage machen darf?

  11. avatar #11 - Cinderella Says:

    Hallo Alex .. kannst du mir bitte antworten damit ich bald anfangen kann Danke

  12. avatar #12 - Sandra Says:

    Kurze Frage – darf man während der Diät nur „pures“ Wasser zu sich nehmen?

    Ich lese immer nur, dass jeder eben diese 6-14 Gläser Zitronensaft zu sich nehmen!

    Dane vorab für die Info!!

  13. avatar #13 - Rahila Says:

    Hallo! Ich habe schon öfters mit meinem Mann den Master Cleanser gemacht und finde es super. Morgen fange ich auch wieder an. An CINDERELLA: Ich habe auch vor 10 Wochen entbunden, stille aber nicht. Während der Stillzeit darf man den Master Cleanser auf gar keinen Fall durchführen da die Schlacke und Gifte auch in die Muttermilch übergehen!!! Das wäre sehr schlecht für dein Baby. Übrigens verliert man doch durchs Stillen von alleine ein paar Kilos?!

    Und an SANDRA: Pures Wasser darf man soviel trinken wie man will, still oder mit Sprudel. Die Zitronenlimo trinkt man halt 6-12 x am Tag und wann immer man Hunger verspürt. Zusätzlich wer mag Abführtee oder eben Salzwasser (ich scheue mich immer vor dem Salzwasser aber einmal würge ich es mind. auch runter). Ein paar Tassen Pfefferminzetee darf man auch trinken und sind auch zu empfehlen vor allem wen man während des Fastens zu Mundgeruch neigt. Noch fragen?

  14. avatar #14 - medo Says:

    grad trinke ich abführtee und ich beginne morgen damit an ! gibt es bestimmte zeiten dafür wann man das alles trinken sollte und so . ? 40 tage möchte ich auch durchziehen da ich denke dass ich es schaffen werde weil bei den moslems 30tage ramadan fasten auch ganz schön „lang“ dauert .. 🙂 nadann hoffe ich dass ich was abnehmen werde, habe auch vor 1stunde aufm laufbahn zu laufen nach der arbeit da ich in einem hotel arbeite und auch fitness benutzen darf =)

    17 jahre
    165cm gros
    63,5 kg ( war vor 2monaten 70)

    traumgewicht : 55

  15. avatar #15 - antonia Says:

    Ich mache einmal im Jahr eine Entgiftungskur mit Untoxin. Damit bin ich sehr zufrieden. Trotzdem bin ich natürlich neugierig geworden und möchte auch gerne mal eine entschlackungskur mit zitronensaft probieren…
    Vielen Dank für die Infos!

  16. avatar #16 - lisa Says:

    Wenn man bzw keine frischen zitronen zuhause hat kan man auch diese aus dieser komischen dose da nehmen also dieses Plastik teil ? Für die zitronen diät?

  17. avatar #17 - lisa Says:

    Sieses zitronen gemich

  18. avatar #18 - Poona Says:

    Hallo,
    Immer wenn ich Zitronensaft trinke, bekomme ich Starke Kopfschmerzen bis 2-3 Tage. Kann jemand mir helfen und sagen warum!
    Ich danke im voraus
    Poona

  19. avatar #19 - Nicolina Says:

    Die habe erst jetzt überrissen das man wirklich 2 Liter zirtonensaft trinken soll 😮 über den Tag verteilt habe ich heute 7 Gläser Zitronensäfte getrunken natürlich mit Ahornsirup und Cayennepfeffee wie ist denn die Mischung für 2 Liter wieviele Zitronen muss ich rein und wieviel Ahornsirup :/ Danke lg

  20. avatar #20 - Simon Says:

    Lieber Alex
    Das ist ja mal ein Mordsbeitrag.. hammer Anleitung. Bin schon lange am Überlegen mit welchen Säften ich meinen Körper reinigen soll.
    Liebe Grüsse aus der Schweiz
    Simon

  21. avatar #21 - Rita Says:

    Hallo Alex,
    ich muss Blutdruck- und Schilddrüsentabletten, sowie Herztropfen nehmen.
    Kann ich trotzdem die Zitronensaftkur machen?
    Viele Grüße
    Rita

  22. avatar #22 - Alex Says:

    Hallo Rita,

    ich sehe keinen Grund warum nicht, aber frag auf alle Fälle lieber deinen Arzt bevor du das machst. Wichtig!

  23. avatar #23 - Naomi Says:

    Hallo,
    möchte am Montag anfangen mit dieser zitronensaftkur, hab auch alle zutaten besorgt:)
    Kann ich für das Salzwasser auch Meersalz nehmen?
    Bei der Packung steht nichts von Jodgehalt, heißt dass das keiner drin ist?

  24. avatar #24 - Mario Says:

    Hallo

    Ich bin sehr erfahren in der „Master Cleanse“ Kur

    Jetzt möchte ich dir sagen das du hier Unwissenden falsche Tips und Zusagen gibst, die vielleicht nach hinten los gehen können.

    Ich bitte doch deine Seite nochmal zu überarbeiten.

    L.G. Mario

  25. avatar #25 - Alex Says:

    Moin Mario, erst mal Danke für deinen Kommentar. Ich habe auch meine Erfahrungen mit der Master Cleanse gemacht. Und das was hier steht sind meine persönlichen Erfahrungen und Ratschläge.

    Hilfreich aber wäre es, wenn du genau sagst, was denn falsche Tipps und Zusagen wären? Wobei ich hier gar keine Zusagen mache.

    Ich kann die Seite gerne noch mal überarbeiten, aber dazu musst du mir erst mal sagen was. Und wenn ich sehe, dass es bei dem einen oder anderen Punkt sinnvoll ist, passe ich es an. Wenn es aber nur deine, aber nicht meine Erfahrung ist, dann reicht es aus, wenn du deine hier in einem Kommentar mitteilst. 🙂

  26. avatar #26 - Juicy Says:

    Hallo alle zusammen,

    Werde die kurze morgen anfangen, hat noch jmd Lust mitzumachen?

    Lg

  27. avatar #27 - Bastiano Says:

    Hallo an alle,

    bin seit gestern dabei und gehe sehr positiv an die Sache ran! Darf ich denn zusätzlich zu Ahornsirup,Zitrone und Cayenne Pfeffer auch so viel Wasser trinken wie ich möchte?

    Liebe Grüße

  28. avatar #28 - Alex Says:

    Ja darfst du 🙂

  29. avatar #29 - gloanszwergal Says:

    Hallo Alex,
    vielen lieben Dank für deinen Beitrag! Ich habe heute damit angefangen und finde es bisher wirklich überragend! Ich habe keine schlechte Laune (welche ich eigentlich schon erwartet hatte) und keinerlei Hunger. Falls sich der Hunger ankündigt, trinke ich ein Glas und alles ist wieder gut. Ich fühle mich fit und bin sehr motiviert, mindestens 10 Tage durchzuhalten (wenn möglich, auch gerne noch mehr). Lediglich das Halten des Endgewichtes beschäftigt mich dazu noch etwas. Ich habe vor, die „Überbrückungstage“ einzuhalten und eine Eingewöhnung wieder zu schaffen. Eine erhöhte Gewichtszunahme wäre dann wirklich traurig… Ich wünsche allen, die ebenfalls gerade fasten viel Durchhaltevermögen und Erfolg! 🙂


RSS feed for comments on this post. TrackBack URL

Leave a comment