NASCAR Rennen

Gestern war ein ziemlich erlebnisreicher Tag, Dank meiner Firma Interstate Batteries, hab ich Tickets fuer das NASCAR Rennen auf dem Texas Motor Speedway bekommen. Es war echt genial. Es ging morgens mit meinem Kolumbianischen Kumpel Efrain ziemlich frueh los. Um 9 Uhr gab es Autogrammstunde mit unserem Fahrer JJ Yeley, unsere Firma hat ein eigenes Raceteam, sozusagen wie Red Bull in der Formel 1.

Danach ging es mit unseren VIP Tickets 8-) in die Boxengasse, war echt cool mal da unten zu stehen und auch alle Autos von ganz nah zu sehen. Nach der Pit Stop Tour gabs noch lecker Essen in unserem VIP Zelt bevor das Rennen anfing. Voller Vorfreude auf das Rennen und mit berechtigten Hoffnungen auf den Sieg oder Podiumsplatz, da unser Wagen einen neuen Motor bekam, startete das Rennen auch. Satte eine Runde war unser Team im Rennen machte es schon klatsche! Ich hatte gerade einen Film laufen um die 1. Runde aufzunehmen und da kamen ploetzlich Rauchwolken und unser Auto in mehreren Drehungen angerauscht. Scheisse sowas, da bist du mal beim Rennen und unser Fahrer ist in der 1. Runde draussen. Er wurde von hinten abgeschossen.

Immerhin hatte Efrain seine Freude und konnte mit seinem Landsmann Juan Pablo Montoya mitfiebern. Ich hab dann natuerlich mit ihm mitgefiebert. Das war aber auch wohl das erste und letzte Mal, dass ich mich freuen wuerde wenn Montoya vorne ist. Mit Platz 8 am Ende und zwischenzeitliche Topplatzierung 4 beendete Montoya das Rennen. Witzig war auch die Nummer 88 vom Snickers Team, der kam so um die 30 Mal, kein Scheiss, an die Box, der hatte andauernd Probleme. Oder villeicht weil er ein Snickers fuer den kleinen Hunger zwischendurch brauchte ;)

Das aetzende aber kam erst danach, volle 2 Stunden mussten wir warten bis wir ueberhaupt den Parkplatz verlassen konnten, da verdammt viel Verkehr war und keine Organisation. Durch eine Abzweigung durch das Campinggelaende verkuerzten wir die restliche Wartedauer um eine weitere Stunde. Letztlich waren wir nach 3 Stunden zuhause. Obwohl man das auch in 30 Minuten schafft. Auf dem letzten Bild seht ihr auch einige clevere Leutchen, die lieber auf dem Parkplatz noch grillen anstatt 2 Stunden im Auto sitzen.

Der Tag war echt cool. Auf alle Faelle ein Erlebnis.

Tags: , , , , ,

Noch keine Kommentare

Leider ist noch kein Kommentar hier. Entweder der Artikel war so schlecht oder er ist Brandneu, was meinst du? So oder so, du wärst der Erste der kommentiert!

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.