6 Hilfreiche Tipps Um Seinen Blog Zu Verbessern!

build-websiteWieder einmal eine Zusammenfassung von Darren’s Aufgaben, wie man einen besseren Blog in 31 Tagen gestaltet. Sehr gute Tipps für den gemeinen Blogger, diesmal Tipp 15 bis 21, wobei ich die interessantesten mal rausgepickt habe:

Tag 16: Schreibe einen Beitrag in dem du ein Problem löst.

Häufig sind solche Beiträge sehr erfolgreich und gern gesehen von der Leserschaft, falls es sich auch um ein häufig vorkommendes Problem handelt.

7 Methoden um ein Problem zu finden, das nach einer Lösung schreit:

  1. Löse deine eigenen Probleme, häufig hat man ein eigenes Problem, das man gelöst hat und die Erfahrung gerne weitergibt oder vielleicht sogar nach besseren Lösungen die Leser befragt.
  2. Analysiere die Suchanfragen, wodurch deine Leser über Suchmaschinen auf deine Seite gestoßen sind. Dadurch kommen von alleine schon einige Themen auf, die für deine Leser von Interesse sind.
  3. Analysiere interne Suchanfragen, um zu sehen, was die Leser speziell auf deiner Webseite gesucht haben.
  4. Fordere deine Leser einfach auf Fragen zu stellen.
  5. Check nach Problemen auf anderen Seiten, z.B. in Foren, Blogs
  6. Check nach Problemen in anderen Medien, z.B. auf Social Networks oder Twitter.
  7. Frag doch einfach Freunde und Familie, da kommen bestimmt auch sehr gute Fragen bei rum, manchmal auch kuriose. :)

Hier könnt ihr den Beitrag auf Darren’s Seite auf Englisch lesen.

Tag 17: Schau einem Bekannten zu, wie er zum ersten Mal deine Webseite betrachtet.

Eine sehr gute Aufgabe, die ich schon mal mit meiner Freundin und ein paar Freunden gemacht habe. Man kommt zu manchen interessanten Schlüssen.

Dabei ist zu beachten:

  • Rede nicht mit ihnen, während Sie auf deiner Webseite surfen.
  • Beobachte Sie, wie Sie durch deine Webseite navigieren
  • Wo Sie drauf klicken
  • Wo Sie zum Lesen anhalten
  • Was Sie überspringen
  • Welche Bereiche Sie am interessantesten finden.

Nachdem sie auf deinem Blog gesurft habe, stelle ein paar Fragen:

  • Was war Ihr erster Eindruck?
  • Was haben Sie gedacht, um was es sich auf diesem Blog dreht, als Sie das erste Mal drauf gingen?
  • War es leicht zu navigieren, lesen und zu verstehen?
  • Was fühlten Sie, als sie die Webseite das erste Mal sahen?
  • Welche Vorschläge haben Sie um die Webseite zu verbessern?
  • Welche Fragen hatten Sie, während Sie deinen Blog besucht haben?
  • Wie würden Sie den Blog beschreiben?
  • An was erinnern Sie sich 10 Minuten später am Meisten, nachdem Sie deinen Blog besucht haben?
  • Welche Vorschläge, Ideen haben Sie aus der Sicht eines Lesers?

Probiert es mal und ihr werdet staunen, auf welche Ergebnisse ihr kommt. Hier geht’s zum Englischen Beitrag

Tag 18: Erstellt Anreißer Seiten

Was sind Anreißer Seiten?
Ganz einfach, euer Blog handelt um mehrere Themen, z.B. wie mache ich Geld Online, Tipps im alltäglichen Leben, Software Tipps und Tricks.
Zu jedem Thema erstellt ihr ein Seite oder Beitrag, in dem ihr die 5 – 10 besten Beiträge auflistet. Sehr gute Idee, denn auf den meisten Blogs sieht man nur die Populärsten Beiträge aller Themen oder die Neuesten. Mit einer Anreißer Seite aber führt man den Leser auf die goldene Seite, wo er das Beste und Interessanteste zu einem bestimmten Thema findet. Sehr empfehlenswert. Darren hat hier auch einige Beispielseiten verlinkt oder auch hier. Den kompletten Beitrag findet ihr wieder mal auf Darren’s Seite.

Tag 19: Die Aufgabe war es einen Beitrag mit deiner Meinung zu schreiben.

Warum? Beiträge die nicht nur über die neuesten Nachrichten berichten sondern auch eine Meinung des Autors beinhalten, erhalten in den meisten Fällen viel mehr Kommentare und Verlinkungen von anderen Blogs. Außerdem hebt man sich von anderen Bloggern ab, kann natürlich positiv oder auch negativ sein. Hängt ganz davon ab. Aber dafür kaut man nicht irgendwelche News schon das 20te Mal durch, welche auf anderen Webseiten zu lesen waren. Bei Darren könnt ihr den Beitrag hier lesen.

Tag 20: Schreibe Kommentare auf anderen Seiten.

Das mach ich sowieso, nicht nur, weil man seine Präsenz zeigt, sondern weil ich auch häufig eine Meinung zu Themen habe, die mich interessieren. Auf alle Fälle kann man auch so neue Leser bekommen, aber man sollte nicht zum Kommentar Spammer verkommen. Das würde nach hinten losgehen. Nur leider haben es viele noch nicht verstanden. Weitere Tipps dazu auf Darren’s Webseite.

Tag 21: Belebe alte Beiträge

Es ist immer gut, sich mal alte Beiträge anzuschauen und sie zu verbessern oder aufzufrischen. Man wird sich wundern, aber dadurch erlebt ein alter Beitrag manchmal ein tolles Comeback oder wird zum Evergreen.

Gründe, warum alte Beiträge verbesserungswürdig sein können:

  • Den Beitrag hat man damals in Eile geschrieben und somit war die Schreibweise ziemlich armselig
  • Dem Beitrag fehlte es an Tiefe
  • Informationen sind schon veraltet oder nicht mehr relevant
  • Du hast deine Meinung über etwas geändert
  • Ein Schlüsselelement, z.B. der Titel, Formatierung oder die ersten 2 Sätze, waren ziemlich daneben und amateurhaft
  • Du hast einfach falsche Fakten dargelegt, die heutzutage nicht mehr stimmen
  • Du weißt mehr über das Thema heutzutage und kannst bessere Details und Informationen weitergeben.

Mehr darüber gibt es hier zu lesen!

Und eure Tipps?

Weiter Tipps gibt es demnächst, in einer letzten Zusammenfassung. Vielleicht habt ihr aber auch noch den ein oder anderen Tipp parat. Würde mich freuen darüber zu hören!

Tags: , ,

4 Leser haben geniale Kommentare hinterlassen

  1. avatar #1 - doctore Says:

    Was soll man denn dazu shreiben? Da sind doch Allerweltsfeststellungen. Das weiss doch jeder, der schreibt.
    Für mich völlig überfüssiges Gesabbele.
    doctore

  2. avatar #2 - Alex Says:

    Moin doctore, wenn du das alles weißt ist ja gut, aber viele, besonders Anfänger, wissen das noch nicht oder haben es noch nicht gemacht. Aber wie ich sehe hast du ja schon dein Doktortitel und brauchst dich mit solcher Milchmädchenkacke nicht beschäftigen. Wie gut das Leute schon schlau geboren wurden und die Meister vom Himmel fallen. ;)

  3. avatar #3 - Physiker Says:

    Stimmt eher Standardzeugs, aber für einen Anfänger wie mich immer noch interessant.

  4. avatar #4 - Alex Says:

    Siehste doctore, sogar ein Physiker findet manch einer dieser Tipps hilfreich. ;)

    Danke Physiker fürs Backup. :)


RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.