Upgrade Auf WordPress 2.5 In Nur 5 Minuten

WordPress LogoEs ist immer eine reine Qual WordPress auf die neueste Version zu aktualisieren. Zum Glück gibt es da einige hilfreiche Plugins, die einem sehr viel Zeit ersparen!

Bevor du irgendein Upgrade startest, sichern, sichern, sichern! Speichere deine Dateien auf deinem lokalen Rechner ab. Für schnelles und einfaches Backup kann ich das Plugin WP-DBManager von GaMerZ empfehlen.

Danach WordPress Upgrade Preflight Check runterladen und aktivieren. Es überprüft alle Plugins auf deiner Webseite, ob sie eventuell inkompatibel mit der neuesten WordPress Version sind oder nicht. Wenn du eine Fehlermeldung für ein bestimmtes Plugin bekommst, kontaktiere bitte den Autor des Plugins und frag nach ob es wirklich nicht geht oder ob ein update für das Plugin in naher Zukunft erhältlich ist. Oder du deaktivierst das Plugin falls es nicht wichtig ist, bis es wieder kompatibel für WordPress wird.

Doug, der Autor des Plugins erzählte mir dieses Wochenende, dass er an einer neuen Version arbeite, die in den nächsten Tagen erhältlich sein wird.

Eine andere gute Quelle ist die Inkompatibilitätsliste für WordPress 2.5. Nur zur Info, einige Plugins wurden rasch aktualisiert und sind somit nicht mehr inkompatibel fuer WordPress 2.5.

Nachdem du alle Plugins auf Kompatibilitaet ueberprüft hast, installier und aktiviere” Instant Upgrade plugin for WordPress” von Alex Günsche. Deaktiviere alle anderen Plugins. Starte Instant Upgrade und nach wenigen Klicks und Verbindung zum FTP Server wird dein blog automatisch auf die neueste WordPress Version aktualisiert. Der Vorgang dauert etwa eine Minute oder weniger. Lehn dich zurück und relax. :)

Es gibt auch noch ein anderes Plugin, “WordPress Automatic Upgrade“, aber es bereitete einigen WordPress Nutzern heftige Kopfschmerzen. Es hat ein paar mehr Funktionen als “Instant Upgrade” Plugin, wie z.B. automatisches deaktivieren und aktivieren von Plugins und automatisches erstellen eines Backups. Aber besonders in letzter Zeit antwortet der Autor zu Supportfragen nur sporadisch oder garnicht und manche Nutzer haben ihre gesamte Webseite neu installieren müssen.

Nur zur Info, als ich meine Webseite auf die neueste WordPress Version aktualisiert habe, erschien nur eine weisse Webseite für ein bis 2 Minuten. Keine Panik! Da die Webseite ziemlich umfangreich ist mit Plugins, dauerte es ein wenig länger mit dem automatischen Vorgang. Aber nach ein oder 2 Minuten, alles ist wieder in bester Ordnung und auf den neuesten Stand. :)

Benutze den automatischen Upgrade nicht wenn du dein WordPress über Fantastico installiert hast.

Viel Spass beim upgraden, es lohnt sich!

Tags: , , , , , , ,

12 Leser haben geniale Kommentare hinterlassen

  1. avatar #1 - Marcel Says:

    Hi Alex….
    dann werde ich das mal die Tage machen.

  2. avatar #2 - Alex Says:

    Viel Spass dabei, ist ziemlich einfach :)

  3. avatar #4 - gr4y Says:

    Geht auch einfacher.

    1. Backup machen
    2. das Archive runterladen und entpacken
    3. das ganze Verzeichnis auf den Server laden und verhandene Dateien ersetzen

    geht meiner Meinung nach schneller. Allerdings hat man dann den Luxus mit den Plugin-Kompatibilitäten nicht.

  4. avatar #6 - Alex Says:

    Hey Sascha,

    also wenn man die Radikalloesung machen will, dann geht’s natuerlich schneller. Aber wenn man den Instant upgrade benutzt und auch schon einmal vorher installiert hat, so dass schon die FTP Verbindung steht, dann geht es glaube ich schneller :)

    1. Backup machen
    2. Passwort fuer FTP Verbindung im Plugin Admin eingeben (geht glaube ich schneller als Archiv runterladen und entpacken)
    3. Auf “Upgrade now” druecken und zuruecklehnen (meiner Meinung auch schneller als Verzeichnisse hochladen)

    Somit faellt das ganze runterladen und hochladen einfach weg. Einfach Knopfdruck und du bist damit durch :)

    Trotzdem danke fuer deinen Kommentar. Hab mal auf deine Webseite geschaut. Fand ich sehr interessant, ich werd sie mir noch bei Gelegenheit naeher anschauen.

  5. avatar #7 - gr4y Says:

    Hi Alex,

    Also mir persönlich ist es zu unsicher mein FTP-Passwort auf meinem Server zu hinterlassen! Deswegen arbeite ich da lieber auf radikalem Weg :D

  6. avatar #8 - Alex Says:

    Genau deswegen wird auch der 2. Schritt benötigt. Das Passwort eingeben. Das wird nämlich nicht abgespeichert sondern sofort nach dem Update wieder gelöscht. Darum muss man es immer wieder eingeben wenn man ein Update durchführt.

  7. avatar #9 - gr4y Says:

    Naja find ich trotzdem sehr gewagt. Ich würde mir wahrscheinlich erst das Script angucken bevor ich das Plugin installiere. Ich bin zum Glück kein einfacher Konsument von diesen Plugins sondern ich kann auch die Sprache sprechen ;)

    Achja danke für das Lob. Deine Webseite finde ich auch toll. Vor allem das Design ist sehr ansprechend.

  8. avatar #10 - Alex Says:

    Danke für dein Kompliment. Mit der Sicherheit, da hast du gar nicht mal so Unrecht.

    Aber das Plugin hat mir Frank Bültge empfohlen. Ich glaube der achtet das sehr auf Sicherheit. Ich bin mir sicher ihr versteht beide die Sprache sehr gut :)

  9. avatar #11 - gr4y Says:

    Okay dann ist das schon etwas anderes. Aber dennoch sollte man nicht einfach (zugegeben es fällt schwer) die Plugins in sein WordPress integrieren ohne sich mal kurz den Code angeschaut zu haben.

    Ich werd das Plugin natürlich irgendwann mal ausprobieren :D


Trackbacks

  1. www.colivia.de
  2. picard und der blog » Automatische Worpress Upgrade per Plugin
  3. Pimp my Gameboy.de > Mod it! » Blog Archive » Upgrade auf Wordpress 2.5…

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.