Hast Du Wirklich Alle Wichtigen Daten Vor Der Neuinstallation Gesichert? – Hier Eine Kleine Todo Liste

Windows NeuinstallationKennt ihr das nicht auch? Der Rechner ist total lahm, zugemüllt oder es gibt einfach keine Lösung einen Fehler im Betriebssystem zu beheben, außer eine Neuinstallation. Oder man will einfach von Null anfangen, einen sauberen Neustart.

Doch häufig passiert es einem, dass man scheinbar unwichtige Dateien vor der Neuinstallation vergisst abzusichern.

Ich gönnte mir einen neuen Desktop und verkaufte meinen alten. Es gibt natürlich einige Möglichkeiten seine Daten komplett vom Desktop abzusichern, z.B. Symantec Ghost aber was ist wenn mal einfach alles gerne manuell installieren möchte oder wie in meinem Fall auf einem anderen Computer, wo die Treiber vom alten PC gar nicht gebraucht werden und sicherlich auch andere Sachen?

Welche Daten braucht man, welche Informationen sind wichtig?

Na ja, einleuchtend ist ja wohl, alle Dateien im Eigenen Ordner oder sonstwo angelegt, zu sichern. Kleiner Tipp, am besten keine Dateien auf die gleiche Festplatte/Partition speichern wie das Betriebssystem, das erleichtert die Neuinstallation immens und bei einem totalen Systemcrash sind die Dateien nicht gleich mit verloren wenn man das Betriebssystem neu aufspielt.

Natürlich hat man auch eine Liste der installierten Programme vor sich liegen. Die Original CDs der installierten Programme sollte man bei sich haben oder wissen wo man das besagte Programm downloaden kann. Wenn nötig auch die Lizenzschlüssel und Passwörter parat haben.

Woran man manchmal aber nicht dran denkt sind andere Informationen, die man tagtäglich braucht. Wie oft hatte ich es schon, dass jemand anrief: “Alex ich habe Windows auf meinem Rechner neuinstalliert, hab aber vergessen meine Outlookdateien abzuspeichern! Wat nu?”

Tja, Banane! Die Sachen sind futsch, außer man hat doch mal irgendwann ein Backup gemacht und die Dateien liegen unter deinen abgesicherten Eigenen Dateien. Meistens ist das aber leider nicht der Fall und alles ist im ewigen Nirwana gelandet, nicht mehr zu retten.

Mancher sagt sich: “Ach das vergesse ich schon nicht.” Aber da gibt es auch andere Dateien an die man auf die schnelle nicht dran denkt, da die Dateien im System- oder Programmordner völlig begraben sind.

Zugangsdaten der Messenger Konten, Email Konten usw., kann man meist schnell wieder online auffinden, aber trotzdem ist das ‘ne blöde Sucherei. Auch Benutzer, die MSN, AOL, Yahoo, ICQ, Google Talks, Skype nutzen, sollten die Gesprächsprotokolle sichern bevor eine Neuinstallation ansteht.

Gesprächsprotokolle werden lokal auf dem Computer gespeichert. Genauso geht es auch mit Passwortmanagern, die man fürs Internet benutzt. Dort sind die Passwörter und Benutzernamen auch lokal gespeichert und können bei nicht absichern weg sein.

Der ein oder andere mag auch gerne mal auf die Browserhistorie im Firefox oder IE zurückgreifen oder, falls lokal abgespeichert, die Bookmarks/Lesezeichen gerne mal benutzen. Die sollte man auch auf alle Fälle nicht vergessen. Wobei man die Bookmarks sowieso online speichern sollte (z.B. mit Google Bookmarks), somit hat man das Problem nicht von verlorenen Bookmarks, die man jahrelang angelegt hat, und man kann sie überall auf der Welt mit Internetverbindung aufrufen.

Wie sieht es bei euch aus, habt ihr auch kritische Dateien, die man bei Neuinstallation schnell vergisst. Oder ist es euch schon mal passiert?

Noch mal im Überblick, denkt dran vor der Neuinstallation folgende Dateien zu sichern, falls vorhanden:

  • Eigene Dateien
  • Installierte Programme mit Lizenzschlüssel
  • Emails und Kontaktdaten im Outlook oder sonstigem Mailprogramm absichern
  • Zugangsdaten für Chatprogramme wie Yahoo, AOL, Skype, MSN, ICQ oder Google Talk sichern
  • Zugangsdaten für Emailkonten und FTP Konten sichern
  • Gesprächshistorie von Yahoo, AOL, Skype, MSN, ICQ oder Google Talk speichern
  • Internet Browserverlauf und Cookies sichern
  • Dateien von genutzten Passwortprogrammen sichern
  • Treiber sichern falls Original CD vom PC nicht vorhanden ist, vor allem Chipsatztreiber sind wichtig und beeinflussen auch die Systemleistung
  • Bookmarks/Lesezeichen/Favoriten sichern
  • Andere Benutzereinstellungen, wie z.B. in Photoshop “Aktionen” im Dreamweaver “Seitenmanagement” sichern

Welche Dateien sollte man sonst nicht vergessen zu sichern? Ich bin überzeugt die Liste kann ich noch um einiges verlängern! Schreibt mir eure Vorschläge!

Es ist immer gut, solch eine Liste vor einer Neuinstallation immer parat zu haben, damit einem auch ja nichts entgeht. Meiner Einer hat leider vergessen die Skype Gesprächshistorie der letzten 6 Jahre zu speichern, das ist natürlich ein wenig ärgerlich. Zwar keine totale Katastrophe aber es gibt ab und zu den Fall, wo ich gerne auf frühere Gespräche mit wichtigen Informationen zurückgreifen möchte. Ja nu, Pech gehabt. An alles andere hatte ich aber soweit gedacht. :)

Tags: , , , , , , ,

6 Leser haben geniale Kommentare hinterlassen

  1. avatar #1 - Marcel Says:

    Hi Alex

    Hier noch mal ein paar zuästzliche Infos:

    - Datensicherung der Onlinebanking Software
    - WLAN Zugangspunkte mit WPA und WEP Schlüssel
    - Dokumentenvorlagen Template & Wörterbuch aus Office
    - sämtliche Plugins die nachträglich installiert wurden

    und für alle die neu installieren gibt es für Windows XP ein Tool was so ziemlich alle Updates enthalt. Es heißt WinFuture (http://www.chip.de/downloads/W.....12101.html) das gibt es auch schon für Vista. (Dafür gibts ja immer noch täglich updates *g*)

    So dann schönen Tag noch !!!!

    Gruß
    Marcel

    PS: Wie lange ist die letzte Datensicherung her????

  2. avatar #2 - Alex Says:

    Hey Marcel,

    danke für die Ergänzungen. And WLAN hatte ich jetzt garnicht mehr gedacht. Der Link zu Winfuture ist für manch einer sehr hilfreich und zeitersparend.

    Meine letzte Datensicherung, wie lange die her ist? Von kritischen Daten war sie gestern, von nicht so wichtigen vor 1 Monat, leider erst nach einem Festplattencrash :(

  3. avatar #3 - Alex (auch) Says:

    - Office-Makros
    - sonstige Skripten und Makros (z.B. AutoHotkey)
    - Konfigurations (INI-)Dateien diverser Programme (z.B. Total Commander)
    - wichtige Registry-Schlüssel (z.B. von den #@*!%-Programmen, die ihre Konfiguration da reinschreiben)

  4. avatar #4 - Alex Says:

    Hey Alex,

    danke für deine zusätzlichen Punkte, wer Skripte, Makros nutzt sollte die nicht vergessen :)

  5. avatar #5 - Sascha Says:

    Hi zusammen,

    kenn ich das problem sehr ärgerlich!
    Deswegen hab ich mir für ein paar Euro, die mir viel stress ersparen, Acronis true image gekauft
    Was ich nun vor der installation mache ist:
    - unnötige SW deinstallieren bzw vom backup ausschliessen z.b. SpieleOrdner.
    - komplettes immage anlegen von C: und auf ner anderen platte speichern.
    - NEU installieren + Acronis installieren
    - Wenn nun was fehlt schau ich im alten image von C nach und kopier es rüber.
    - ab und an mach ich dann wieder images von C falls es einen crash gibt hab ich n backup. Kann man auch in acronis kinderleicht up to date halten.

    Gruss
    Sascha

  6. avatar #6 - Carsten Says:

    Danke für diesen tollen Artikel! Wer stand nicht schon mal vor diesem Problem und hat wichtige Daten vergessen zu speichern? Ich kann mich da auf jeden Fall nicht ausschließen.


RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.