16 Kostenlose Online To Do Programme Im Überblick

Kleines Update, ich habe gerade noch einen 2. Teil veröffentlicht, indem noch 4 5 zusätzliche To Do Programme getestet wurden.

Time is Money! Wer kennt das nicht? Deshalb versuchen viele Menschen ihre Zeit effizienter und geordneter zu gestalten. Zeitmanagement ist heute gefragt. Ein sehr hilfreiches Werkzeug ist die To Do Liste, es ist immer gut einen ständigen Überblick über die bevorstehenden Aufgaben im Alltag, Beruf, Schule, Veranstaltungen usw. zu haben. Mit GTD Programmen (Get Things Done – Erledige Dinge) muss man seine Gedanken, Ideen, Aufgaben, Projekte, Termine, Fristen nicht mehr im Kopf behalten oder auf tausenden von Zetteln schreiben. Nein, alles kann ganz einfach, übersichtlich online erstellt werden, so dass man seine To Do Liste zu Hause, im Büro, auf Reisen immer griffbereit hat. Solange man auch Internetanschluss hat. Was ja in den meisten Fällen heutzutage der Fall ist. So hat man sein Kopf frei für andere Sachen.

To Do List Logos

Es gibt auch viele To Do Programme, die man runterladen kann und lokal auf dem Computer hat. Da ich aber von zu Hause und im Büro immer wieder auf meine Liste zugreifen möchte, ist es ziemlich praktisch die Liste online anzulegen. Darum war eine Desktop Lösung auf meinem Rechner keine Option. Zumal es unter einigen der folgenden Programmen möglich ist, die Liste lokal und offline zu speichern. So dass man auch ohne Internet einfachen Zugriff hat.

Fast alle Programme haben die Möglichkeit Aufgaben in grössere Bereiche oder Projekte zu unterteilen, Fälligkeitsdatum einzugeben und nach Priorität zu ordnen. Einige haben auch eine Erinnerungsfunktion, Immer Wiederkehrende Aufgaben sind möglich, Kalender, hochladen von Fotos und Dateien, Tagfunktion und auch Synchronisieren mit externen Programmen und Kalender. Viele Programme unterstützen auch Teamarbeit. Projekte, die man mit mehreren Leuten zu bewältigen hat. So bleibt der Kollege immer auf dem Laufenden und weis den Status der einzelnen Aufgaben.

Wie ich schon in der Überschrift erwähnte sind alle Programme kostenlos. Manche ohne Limits, bei anderen kann man in der Gratisversion 5 bis 10 Projekte anlegen, was aber meiner Meinung nach für den Normalverbraucher so ziemlich reicht. Sonst kann man aber kostengünstig upgraden.

Meine Projekte oder Bereiche habe ich wie folgt unterteilt:

Office (Arbeit)
Personal (Privat)
Freelance (Nebenjob)
Blog (Meine Webseite)

Man kann auch andere Projekte erstellen, die mehrere Aufgaben erfordern, wie z.B. Hochzeit, Urlaub, Hausbau….

Folgende To Do Programme fand ich erwähnenswert, es gibt noch einige mehr in der großen Onlinewelt aber entweder nicht ausgereift oder nicht Gratis. Kleines Update, ich habe gerade noch einen 2. Teil veröffentlicht, indem noch 4 zusätzliche To Do Programme getestet wurden.

Track.tra.in

Track.tra.in

Sehr einfach zu handhabendes Programm, sehr viel mit Ajax betrieben. Projekte werden in Aktionen aufteilt.

Positiv:
Sehr übersichtlich, dynamisches aktualisieren der Seiten, einfaches Verschieben der Aktionen, per SMS neue Aufgaben an die Liste senden

Negativ:
Keine Prioritäten einstellbar, nur auf Englisch vorhanden, keine Wiederkehrfunktion

Fazit:
Für den einfachen Gebrauch sehr geeignet, ohne viel Schnick Schnack, sehr zu empfehlen!


Toodledo

Toodledo

Einfach zu bedienendes Programm, das Aussehen der Webseite erinnert eher an Ende der 90er. Die Projekte sind gut sichtbar in Tabs aufgeteilt. Die Linke Navigation beinhaltet auf einen Blick alles was man benötigt. Sehr umfangreiches To Do Programm.

Positiv:
Sehr einfache Bedienung, Timer, Viele Funktionen, Lang- Kurzzeit Ziele erstellen, Einfacher Ex- und Import der Dateien, Firefox Erweiterung das ein Besuch der Webseite nicht mehr erfordert, direkte iGoogle oder Google Kalender Verbindung, mehrere Aufgaben gleichzeitig hinzufügen, SMS Alarm, Handytauglich, iPhone, RSS, usw.

Negativ:
Nur auf Englisch vorhanden, Design ist nicht das schönste

In Pro Version:
Planer, man kann eine Zeit eingeben, die man gerade hat und das Programm listet anhand von Prioritäten, Zeitaufwand, Fristen und anderen Anhaltspunkten auf, was der Benutzer alles in der Zeit heute schaffen kann.
Reporterstellung von Zielen, Grafiken und Statistiken anzeigen lassen

Fazit:
Sehr zu empfehlendes To Do Programm. Es lässt kaum wünsche übrig.


Tasktoy

Tasktoy

Tasktoy geht einen etwas anderen Weg, es unterteilt nach Ort der Aufgaben (Home, Office, Other…) und dann erst nach Projekten. Es zeigt auch nur die Aufgaben an, die heute faellig sind. Man kann Aufgaben schnell und einfach auf andere Tage verschieben.

Positiv:
Einfaches Verschieben der Aktionen, Einfaches erstellen von Aufgaben,

Negativ:
Prioritäten nur für Projekte einstellbar, nicht fuer einzelne Aufgaben, nur auf Englisch vorhanden, keine Wiederkehrfunktion, kein hinzufuegen von Orten moeglich, anfangs ist die Bedienung ein bisschen konfus aber dann leicht verstaendlich

Fazit:
Wer einen anderen Weg gehen möchte und Aufgaben unter verschiedene Orte unterteilen will und nur Aufgaben sehen will, die heute fällig sind, damit er nicht von den anderen abgelenkt wird, dann könnte Tasktoy die Mögliche Alternative sein. Hier gilt auch, schlicht und einfaches Design.


Ta-da List

Ta-da List

Ta-da List ist eine To Do Liste, nicht mehr und nicht weniger. Super einfaches erstellen von Aufgaben, die in Listen unterteilt werden. Das wars. Perfekt für den To Do Puristen.

Positiv:
Einfaches Verschieben der Aktionen, Einfaches erstellen von Aufgaben,

Negativ:
Eigentlich nichts, wenn man nicht mehr Funktionen braucht. Ach ja, doch, es ist nur auf Englisch.

Fazit: Super einfach und übersichtlich. Wer ein Vollgeladenes Top Programm haben möchte, mit allen erdenklichen Funktionen, der sollte sich vielleicht Basecamp anschauen, kostet natürlich was aber für den Pro ist das ne feine Sache. Auch von der gleichen Firma 37signals. Einer der beliebtesten Zeitmanagement Programme für professionellen Gebrauch. Einen kleinen Vergleich zwischen Ta-da List und Basecamp könnt ihr hier betrachten.

Vergleich zwischen Ta-da und Basecamp


Todoist

Todoist

Sehr einfache To Do Liste, spartanisch aber funktionell. Mit Datum und Priorität, wobei die nur in verschiedenen Farben dargestellt wird, also muss man sich merken welche Priorität die Farbe hat. Es gibt noch einige weitere interessante Features wie z.B. Chain (simple Hilfe um Gepflogenheiten nicht zu unterbrechen) und ein Firefox Plugin, damit man Todoist in der Sitebar startet.

Positiv:
Chain, Firefox Plugin, Sehr nette 7 Tage Ansicht, Reminder, Handytauglich, anlegen von Unteraufgaben möglich

Negativ:
Nur auf Englisch, Priorität in Farbe angegeben, besser wäre eine Zahl, Datum muss man händisch eingeben, kein Kalenderpopup wie bei vielen anderen.

Fazit:
Wiederum ein einfach zu bedienendes Programm, mit einigen netten Funktionen, schon mehr als nur ein kleines To Do Programm.


Nutshell

nutshell.jpg

Nettes Userface, alles auf einen Blick, aber keine Datumsfunktion, ziemlich basic. Sonst ziemlich gut gehalten. Nicht allzu viele Einstellungen möglich. Priorität nur zwischen High und Normal. Schnelles anlegen von Tasks.

Positiv:
Alles auf einen Blick, nettes Design, intuitive Bedienung

Negativ:
Nur auf Englisch, keine Datumsangabe möglich

Fazit:
Wie einer von vielen, sehr klein gehalten, aber schön anzusehen und eine intuitive Struktur, alles auf einen Blick. Es lohnt sich einen näheren Blick drauf zu werfen, wenn die Datumsangabe egal ist.


MyTodos

My Todos

Sehr altes Interface, Design erinnert mich an die Anfänge des Internets. Mit Kalender Planer, Statusbar wie vollständig das Projekt ist in Prozent. Sehr einfach gehalten. Gute Funktionen aber das Userface ist nicht mein Geschmack.

Positiv:
Kalenderanzeige, Plan, Statusbar in Prozent,

Negativ:
Nur auf Englisch, Altes Design, umständliches anlegen von Aufgaben, Werbung auf der Seite, aber denke das ist Ok, dafür ist das Programm auch gratis.

Fazit:
Das Programm ist nicht viel schlechter als die anderen, besonders die Statusleiste bei den Projekten finde ich gut. Wundere mich, dass das nicht auch bei den anderen gibt. Trotzdem gefällt mir das Userface nicht besonders und auch sonst ist das anlegen von Aufgaben bei den anderen Programmen nicht mein Favorit. Es ist nicht mein Fall, für andere vielleicht aber schon.


MyQuire

MyQuire

Update: Die Jungs wurden aufgekauft und so gibt es diesen Dienst nicht mehr! Sehr gut bei Teamarbeit, wenn mehrere Leute an Projekten arbeiten. Man kann einfach und schnell Aufgaben bestimmten Personen zuordnen. Viele Funktionen, Dateien können hoch geladen werden und Fotos. Kalender mit Eventeintrag. Simple und recht einfach. Gratisversion nur für 5 Projekte limitiert.

Positiv:
Sehr gut für Teamarbeiten geeignet, komplette Übersicht aller Projekte und Aufgaben auf einem Blick, Anzeige der neuesten Tätigkeiten. Hochladen von Fotos und Dateien, Nettes Userface, Chatfunktion

Negativ:
Nur auf Englisch, Prioritäten setzen nicht möglich, Gratisversion auf 5 Projekte limitiert

Fazit:
Gutes Zeit Management Programm vor allem bei Teamarbeiten, leider vermisst es die Prioritätenfunktion, was ich bei so einem komplexen Programm nicht nachvollziehen kann.


Gubb

Gubb

Nettes Userface, einfach zu bedienen. Erinnerungsfunktion, alle Grundfunktionen vorhanden, aber auch keine besonderen Extras.

Positiv:
Alles vorhanden was der Normalobenutzer braucht, viele Optionen

Negativ:
Nur auf Englisch, sonst fallen mir keine negativen Punkte ein.

Fazit:
Empfehlenswertes Programm, dem nicht viel nachsteht solange man nicht irgendwelche Extrawürstchen braten möchte. Ob man sich für oder gegen das Programm entscheidet hängt mehr davon ab, ob man das Userface mag oder nicht.


Vitalist

Vitalist

Viele Funktionen, einfach zu bedienen aber nur 10 Projekte bei der Gratisversion. Sonst ganz gut, Priorität, Filter, Reminder, Wiederholungsfunktion, Telefon und PDA fähig, usw.

Positiv:
Die grundlegenden Funktionen sind dabei, als Ottonormalverbraucher muss man nichts missen.

Negativ:
Nur auf Englisch, auf 10 Projekte begrenzt bei der Gratisversion.

Fazit:
Wie bei Gubb, stabiles Programm, mit allen Funktionen die man unter normalen Umständen braucht. Vom Userface bin ich nicht so begeistert, aber ist auch nicht schlecht. Aber jedem das Seine. Ein Versuch wäre es vielleicht wert.


Backpack

Backpack

Auch Backpack geht ein etwas anderen Weg, anstatt einfache Listen, mit Prioritäten, Fälligkeitsdatum usw., kann man mit Backpack komplette Seiten erstellen, Listen, Dateianhänge, Fotos, Links usw.

Positiv:
Interessanter Aufbau, man kann alle Funktionen auf eine Seite haben, leicht zu bedienen.

Negativ:
Nur auf Englisch, in der Gratisversion erstellen von nur 5 Seiten möglich, Dateien oder Fotos können auch nicht eingesetzt werden.

Fazit:
Interessanter Weg für ein Zeitmanagement Programm, finde ich zwar gut, aber wäre glaube ich trotzdem nichts für mich. Ich brauche ein kurze pragmatische Liste. Bis ich die Seite fertiggestellt habe, hätte ich schon eher einige Projekte erledigen können. Wer aber dies Art von To Do Liste gerne mag, der stößt so ziemlich an seine Grenzen, wenn er die Gratisversion hat. Da ist die Überlegung schon gegeben, ob man nicht den Bezahldienst nutzt. Backpack gehört auch zu 37Signals, die Entwickler von Ta-da List und Basecamp


Treedolist

Treedolist

Treedolist, wie der Name es schon verrät benutzt ein Baumverzeichnis als Struktur. Was ehrlich gesagt nicht mein Fall ist. Die meisten Grundfunktionen sind soweit vorhanden bis auf Prioritätenfunktion.

Positiv:
Grundfunktionen sind soweit meist vorhanden, alles auf einer Seite schnell sichtbar

Negativ:
Nur auf Englisch, der Aufbau ist nicht wirklich mein Fall, Prioritätenfunktion fehlt.

Fazit:
Bestimmt nicht meine erste Wahl, wer auf Baumstruktur steht, dem mag auch dieses Programm gefallen. Für mich leider aber ein No go!


Do.Oh

do.Oh

Sehr spartanisch, hat keine Datumsfunktion, man kann Aufgaben auf heute, morgen oder nächste Woche verschieben. Wiederholende Aufgaben sind möglich, z.B. jeden Dienstag Rasen mähen. Auf der rechten Seite werden auch sinnlose Fragen gestellt, für einige amüsant für andere nervend :)

Positiv:
Nettes Userface, sauber gestaltende Oberfläche

Negativ:
Nur auf Englisch, keine Unterteilung in Projekte möglich, anstatt der sinnlosen Fragen hätte man den Platz besser nutzen können, keine Prioritätsfunktion und keine exakte Eingabe eines Datums möglich.

Fazit:
Auch hier wiederum hat sich der Entwickler gedacht, weniger ist mehr. Schnelles anlegen von Aufgaben, ohne große Kategorisierung, stattdessen nur mit grober Datumsangabe. Nur den Platz auf der rechten Seite würde ich vielleicht besser nutzen wollen.


Nozbe

Nozbe

Nozbe kommt mit ziemlich vielen Funktionen daher, aber leider ist die kostenlose Version nur mit 5 Projekten ausgestattet. Was aber in meinem Fall völlig ausreichen würde. Dateiupload, Nächste Aufgabe Ansicht, Dauer der Projekte und vieles mehr, machen das Programm zu einem voll ausgestatten Helferlein.

Positiv:
Viele Funktionen, Eingabe der Dauer für jede Aufgabe möglich, Handytauglich

Negativ:
Nur auf Englisch, auf 5 Projekte in der Gratisversion begrenzt, zu viel Information auf der Seite, nicht so überschaulich wie die meisten anderen.

Fazit:
Nozbe bietet einige interessante Funktionen aber die Seite wirkt zu überladen. Von der Benutzerfreundlichkeit verbesserungswürdig.


Hiveminder

hiveminder.jpg

Hiveminder ist sehr interessant, leicht zu bedienen und mit vielen Funktionen. Besonders Aufgabenabhängigkeit gefällt mir sehr, sprich, eine Aufgabe kann erst bearbeitet werden, wenn die andere erledigt ist. Die Funktion Braindump, für schnelle Einträge, hat gefallen. Auch für Teamarbeit ist dieses Programm sehr gut zu gebrauchen.

Positiv:
Aufgabenabhängigkeit, Braindump für schnelle Einträge, Teamarbeit möglich.

Negativ:
Nur auf Englisch, es braucht ein wenig Zeit bevor man sich wirklich mit allen Funktionen auskennt, nicht so intuitiv wie einige andere Programme, aber das liegt auch an der Vielfalt der Funktionen. Die Felder Send us feedback und Invite a friend nutzen unnötig Platz, das wäre besser mit einem normalen Link zu lösen.

Fazit:
Nach einiger Eingewoehnungszeit war das Programm ziemlich gut zu bedienen und hat einige Funktionen, die kein anderes Programm zu bieten hat. Leider fehlt auch hier die genau Datumseingabe und Prioritätenfunktion.


Goplan

Goplan

Goplan ist von der Benutzerfreundlichkeit und Funktionsvielfalt herausragend. Man kann nicht nur To Do Listen erstellen, sondern auch ein Ticketsystem nutzen, blog erstellen und Notizen schreiben, auch hier kann man einzelne Aufgaben unterordnen.

Positiv:
Sehr gute Benutzeroberfläche, viele Funktionen, weitaus mehr als nur eine To Do Liste, Dateimanagement

Negativ:
Nur auf Englisch, gelegentlicher Serverausfall, Gratisversion nur auf 2 Projekte beschränkt. Werbung, ist aber nicht auffällig.

Fazit:
Top Benutzerfreundlichkeit, aber was nützt mir das, wenn der Server alle 15 Minuten nicht zugreifbar ist. Auch ist die Limitierung auf gerade mal 2 Projekte sehr gering, da wird man geraderecht in eine Pro Version gedrängt, aber so soll es wohl von den Machern auch sein. Wie gesagt, andauernd ist der Server down, keine Ahnung ob das nur jetzt der Fall ist, aber auch wenn das ganz selten passiert. Es wäre schon ärgerlich nicht auf seine Daten zugreifen zu können.


Remember The Milk

Remember The Milk

Remember The Milk (RTM) ist wohl das populärste To Do List Programm was auf dem freien Markt zur Verfügung ist. Ein ganzer Haufen von Funktionen, sehr gute Benutzeroberfläche, schnelles anlegen von Aufgaben und viele Möglichkeiten zur Verbindung zu externen Programmen.

Positiv:
Auch auf Deutsch erhältlich, Viele Funktionen, sehr gute Benutzeroberfläche, Verbindung zu externen Programmen, Benutzung von Google Gear möglich, sprich man kann sogar offline ohne Internetverbindung an den Listen arbeiten.

Negativ:
kein Popup Fenster, wo man das Datum einfach auswählen kann, Datum muss händisch eingegeben werden. Sonst fällt mir eigentlich nichts ein.

Fazit:
Remember The Milk (RTM) ist wohl nicht umsonst der populärste Anbieter im Bereich To Do Programmen. So wie es ausschaut werde ich mich wohl für RTM entscheiden, werde aber auch nicht ausschließen, dass ich vielleicht sogar ein simples Programm wie Ta-da List benutze. Ich denke ich werde auf einige Programme noch einen näheren Blick werfen, bevor ich mich endgültig entscheide. Bisher benutzte ich Google Docs.


Ich hoffe euch hatte die Auflistung gefallen und war für euch hilfreich. Wenn ihr in Zukunft mehr solcher Beiträge lesen wollt, dann meldet euch beim RSS Feed oder beim Email Newsletter an. Meine Favoriten sind auf jeden Fall:

Remember The Milk
Ta-da List
Track.tra.in
Gubb

Welche sind eure, oder hab ich welche in dieser Liste vergessen? Würde mich freuen wenn ihr euren Favoriten nennt und warum.

Wem der Beitrag gefallen hat, kann sich auch den 2. Teil mit 4 5 weiteren To Do Listen anschauen.

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

29 Leser haben geniale Kommentare hinterlassen

  1. avatar #2 - Réka Says:

    Ein guter Überblick über eine ziemlich hohe Zahl von Tools.

    Einige Gedanken über die Vorteile und Nachteile von diesen Anwendungen:

    1. Fälligkeitsdatum
    Ohne diese Funktion taugt eine ToDo-Liste nicht zu viel. Die Aufgaben in Bereichen wie Geschäft, Schule usw. haben immer einen Frist, und auch bei persönlichen Sachen ist es empfehlend für dich selbst einen Termin zu bestimmen. „Wenn ich Zeit haben werde“ ist ein Zeitpunkt in der sehr-sehr weiten Zukunft.
    2. Projekte, Bereiche
    Auch fast obligatorisch. Nach einer bestimmten Menge von Aufgaben, kann man nur so einen normalen Überblick haben. Wenn man zu den verschiedenen Bereichen und Projekten auch eine Farbe zuordnen kann, sagt ein schneller Blick auf die Liste ganz viel. Für einige kann es auch nützlich sein, mehrere Stufen der Projekthierarchie zu definieren.
    3. Priorität
    Eine sinnvolle Funktion, aber meiner Meinung nach nicht so wichtig, wie es viele denken. Friste und technische Details über die Aufgaben muss (und kann) man wirklich nicht im Kopf halten, aber auf die Frage „Was ist für dich wichtig?“ soll man die Antwort ohne eine Liste wissen.
    4. Ort der Aufgabe
    Typischer Fall von „es hängt von ab“. Obligatorisch darf dieses Feld keineswegs sein, aber zum Beispiel für jenen, die tagsüber im Büro sitzen, und daneben auch freelancen, kann das praktisch sein. Ich arbeite von zu Hause, und die Mehrheit meiner Aufgabe erledige ich an meinem Laptop, so für mich ist die Ort nicht von großer Bedeutung.
    5. Teamarbeit
    Das ist auch eine sehr nützliche Sache, aber ich würde meine eigene, persönliche ToDo-Liste mit einer Teamarbeitsoftware nicht gern mischen. Wenn man einstellen kann, wer welche Projekte und Aufgaben sehen darf, kann das funktionieren. Wenn es nicht möglich ist, ist es einfacher, für private Terminen und Aufgaben eine andere Anwendung (oder ein anderes Account) zu benutzen.
    6. Kalenderansicht
    Das kann wirklich praktisch sein. Normalerweise gehören Aufgaben und Termine eng zusammen, und es ist viel bequemer, diese in einer gemeinsamen Anwendung zu handeln.

    Es kann eine gute Taktik sein, mit einem einfachen Tool zu beginnen. Nachdem du es einige Wochen lang benutzt hast, wirst du sehen, was für extra Funktionen für dich die nützlichsten wären.

    Eine technische Sache:
    Es gibt Desktopanwendungen, die man auf einem USB-Drive speichern kann. So kann man immer Zugriff haben, ohne die eigenen Daten online zu speichern. Zum Beispiel für Berater, die viel Zeit in Büros von Kunden verbringen, und oft keinen Internetanschluss haben, kann diese Lösung optimal sein.

  2. avatar #3 - Alex Says:

    Hey Réka, vielen Dank für deinen tollen Kommentar, das ist eine sehr gute Ergänzung zum Beitrag. Bei den Punkten stimme ich grundsätzlich überein, wobei ich sagen muss Fälligkeitsdatum ist nur bedingt nötig. Auf den ersten Blick dachte ich auch, Mensch das gehört natürlich dazu. Nicht aber für jeden. Meiner Einer benutzte sonst immer Google Docs, ohne irgend solcher Funktionen. Und bei vielen Projekten gab es kein wirkliches Fälligkeitsdatum. Wobei es im Beruf, Schule… schon wichtiger Bestandteil sein sollte. Wer aber so eine Liste ausschliesslich nur Privat für Haushalt oder so hat, der kommt meist ohne sowas klar.Wegen der Prioritätenfunktion hast du auch recht, wobei ich denke, es ist halt ein nettes Extra, wenn man die wichtigen Aufgaben ganz oben in der Liste sieht und nicht übersieht. Aber im Grossen und Ganzen stimme ich dir zu.Die Ortsabhängigkeit sollte auch nur ein Extra sein, nicht zwingend einzugeben. Aber für manche ist das wichtig. Wie bei dir, ist es nicht der Fall :) Ich stimme dir sonst in allen anderen Punkten überein, sehr guter Kommentar. Danke!

  3. avatar #4 - Réka Says:

    Hi Alex & Alle,
    Vielen Dank für die Antwort.
    Zum Thema Fälligkeitsdatum: natürlich ist es auch nützlich, wenn man nur eine Liste über die aktuellen Aufgaben hat. Wenn man aber darüber nachdenkt, wie und wann man diese Aufgaben erledigen soll (zum Beispiel einen Tagesablaufplan anfertigt), kann das Feld mit dem Datum wirklich viel helfen.
    Meiner Meinung nach ist der größte Vorteil von diesen Listen und Tools dass man alles auf einem Bildschirm sehen kann. Wenn man ein Tool für Privataufgaben, eine andere für Büroaufgaben, eine dritte für sonstige benutzt, verliert man genau diesen Überblick. Dann kommt es oft vor, dass man eine schöne Liste über die Büroaufgaben hat, und vergisst, dass auch die Checks zu bezahlen sind.
    Eine schöne Woche
    Réka

  4. avatar #5 - zeitblueten.com Says:

    Tolle und sehr informative Zusammenstellung, danke!
    Kannte zwar einige der Tools, aber bin doch erstaunt, wieviele du gefunden hast :-)

  5. avatar #6 - Alex Says:

    Hallo Burkhard, vielen Dank fuer dein Kompliment Ich sehe, auch auf deiner Seite gibt es viel Information darueber. Sehr zu empfehlen fuer jeden, der Herr ueber seine Zeit sein moechte. Ein Experte in Zeitmanagement.

    P.S. eventuell kommen noch mehr Programme hinzu, ich bin da gerade noch am Testen. Aber da sag ich dann noch Bescheid.

  6. avatar #7 - Alex Says:

    Hey Réka,da gebe ich dir auch Recht. Wuensch dir auch noch ne schoene Woche

  7. avatar #9 - Alex Says:

    Soeben habe ich einen neuen Beitrag ueber 4 zusaetzliche To Do Programme geschrieben. Falls die ersten 16 nichts fuer euch waren, vielleicht einer von den 4 ;)

    http://blogdrauf.de/und-4-weit.....il-ii/642/

  8. avatar #11 - Alex Says:

    Hallo Leute,zum Thema To Do Programme und Zeitmanagement verschenke ich gerade 106 Tageskarten fuer die CeBIT. Einfach auf diesen Beitrag gehen http://blogdrauf.de/cebit-eint.....enken/654/ und einen Kommentar ueber Zeitmanagement hinterlassen :)

  9. avatar #12 - math Says:

    Frage an Réka aus Hungary :

    ich wüste gerne welches Tool du für den USB Stick meinst! Wäre für den Tipp dankbar

  10. avatar #13 - math Says:

    Frage an Réka aus Hungary: könntest du mit das USB Tool nennen? Vielen Dank!

  11. avatar #15 - bee Says:

    Vielen Dank für diese tolle Liste, sie hat mir sehr geholfen! Habe mich jetzt von rememberthemilk verabschiedet (schweren Herzens), weil ich bei gubb all meine Listen auf einmal sehen kann. Das hab ich gebraucht, dann kann ich nämlich projektorientierte Listen machen und seh trotzdem alles, was mit hoher Prio grad ansteht.

  12. avatar #16 - Alex Says:

    @bee, na das freut mich ja, wenn dir die Liste so geholfen hat. :)

  13. avatar #17 - Martin Says:

    Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach einer vernünftigen und menschenwürdigen Projektverwaltung. Basecamp ist, nach allem was ich gesehen habe, das einzige halbwegs annehmbare tool. Es geht mir in erster Linie darum, Projekte und Aufgabenlisten zu erstellen, die Aufgaben an Personen zuzuteilen und ein Fälligkeitsdatum anzugeben. Jede Person soll dann seine Liste mit den zB in der aktuellen Woche anstehenden Aufgaben sehen und abhaken können. Bei Basecamp ist das möglich. Kenn ihr noch andere Tools die das in ähnlich eleganter Form können?

    Grüße Martin

  14. avatar #18 - Joachim Perschbacher Says:

    Ich würde auch einen Blick auf http://www.quassum.com werfen.

  15. avatar #19 - Frau_Elise Says:

    Super, vielen Dank für die Tipps – bin gerade beim Suchen auf Deine Seite hier gestossen. :)

  16. avatar #20 - Alex Says:

    Gern geschehen Frau Elise :)

  17. avatar #21 - Torsten Says:

    Schöne Übersicht, danke!

    Ich denke mal, „Remember the Milk“ dürfte das leistungsfähigste Programm sein. Ich habe mir jetzt nur mal schnell die Funktionsliste auf deren Website angesehen, und das ist schon beachtlich.

    Gut finde ich, dass man seine Aufgaben offensichtlich mit Google Maps und Google Calendar verknüpfen kann.

    Werde ich mir auf jeden Fall mal näher beäugen.

  18. avatar #22 - Alex Says:

    Mittlerweile benutze ich auch Remember The Milk.

  19. avatar #23 - Torsten Nauck Says:

    Sehr gute Programme. In der Firma hatte ich immer Sage Act! im Einsatz – zu Hause hab ich privat Outlook eingesetzt.

    Mfg, Torsten Nauck

  20. avatar #24 - pete Says:

    eine nette übersicht, ich nutze hauptsächlich den SlimOrganizer

  21. avatar #25 - Tobias K. Says:

    Hallo,
    Ich suche ein Task Tool das folgendes kann:
    Ich will meinen 20 Mitarbeitern to dos in ihrer todo listen eintragen können
    Ich will mir ihre to do listen ansehen können
    Sie sollen mir in meine to do liste to dos eintragen können
    Zugriff via Androiden app und deppensicher.
    Irgendeine empfehlung?
    Danke für die Hilfe
    Lg toby

  22. avatar #26 - Benjamin Says:

    Hi,

    nutze sehr gerne taskmind (www.taskmind.net). dort kann man den benutzern oder gruppen die aufgaben geben und dann auch sehen wer welche übernommen hat.

    apps gibts da für iphone und android

  23. avatar #27 - Nsschilder Says:

    genial collections.that wird sehr hilfreich sein.Top-Kategorien der Liste Benutzer leicht eine holen was sie brauchen.
    Vielen Dank für die Listen

  24. avatar #28 - wolfi Says:

    Hallo, super Zusammenfassung :)
    Ich würde mich sehr freuen, wenn auch http://www.wikenndu.de in die Liste aufgenommen wird. Ich denke, es kann mit den aufgeführten Tools teilweise konkurrieren und ist eine Erwähnung wert. Danke :)

  25. avatar #29 - wolfi Says:

    Hallo,
    ich würde mich sehr freuen, wenn auch http://www.wikenndu.de in die Liste aufgenommen wird. Ich denke, es kann mit den aufgeführten Tools teilweise konkurrieren und ist eine Erwähnung wert. Danke :)


Trackbacks

  1. Selbständig im Netz
  2. Und 4 Weitere To Do Programme Im Überblick - Teil II » ActionThis, CeBIT, Deskaway, ProjectOffice, Simprove, To Do Programm, Workity, Zeitmanagement » blogdrauf.de
  3. Virtuelle To-Do Listen
  4. Minitask - Endlich Ein Übersichtliches Und Effektives ToDo Programm » Aufgabenmanager, Minitask, Taskmanager, ToDo Programm » Blog Drauf

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. TrackBack URL

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.